05.03.2020

Schriesheimer Mathaisemarkt 2020: Das müssen Sie zum Festzug wissen

Champions League und Trauben-Energie: Der Festzug hat das Motto "Schriesheim beim Stadtjubiläum 2064"

Von Olivia Kaiser und Anna Manceron

Schriesheim. Wie sieht Schriesheim in 44 Jahren aus? Wie lebt es sich dann in Schriesheim, und wie ist es um die Geschicke der Schriesheimer Vereinswelt bestimmt? Nichts weniger als die ferne Zukunft ist das Motto des diesjährigen Mathaisemarkts: "Schriesheim zum Stadtjubiläum 2064" lautet es. Tolle Ideen für ihre Festwagen und Kostüme haben sich die mitwirkenden Vereine einfallen lassen. Im Vorfeld wird fleißig gebaut, geschraubt und gebastelt, damit zum Festzug am Sonntag, 8. März, auch alles fertig ist.

Der Klimawandel ist das Zukunftsthema schlechthin. Deshalb haben es einige Vereine in ihr Konzept einbezogen. Zum Beispiel der Baseballclub Raubritter: "Im Jahr 2064 sind Fotovoltaik und Windenergie längst veraltet", beschreibt Tobias Heising, der Zweite Vorsitzende, das Szenario. "Durch den Klimawandel gibt es allerdings so viele Trauben, dass unsere Winzer gar nicht mehr wissen, wohin damit." Deshalb wird mittlerweile Energie aus Trauben gewonnen. Den Zugwagen der Raubritter schmückt der sogenannte "Schorlegenerator", eine Art Fluxkompensator mit Trichter, Röhren und einer großen Weinflasche, aus der dann am Ende die Energie strömt. Zu zehnt bauen die Raubritter auf dem Hof von Karlheinz Spieß an dem Wagen, auf dem beim Festumzug ein verrückter Professor mitfährt. Die Jugendmannschaft bildet das Fußvolk. Die Jüngsten sind als Weintrauben verkleidet – wenn es dazu nicht zu kalt ist.

Für den Verkehrsverein bastelt Stefanie Alles gerade auf dem Aussiedlerhof von Werner Morast an einem schwarzen Wagen mit silberner Schrift. "Spacig wird der aussehen", erklärt Joachim Müller, der Vorsitzende des Verkehrsvereins, und lacht verschmitzt. Auch die Mitglieder des Verkehrsvereins schmeißen sich in Schale. Ihr futuristisches Kostüm besteht unter anderem aus gelben Overalls und orientiert sich an den Farben des Schriesheimer Wappens: schwarz-gelb. "Nicht zu verwechseln mit Borussia Dortmund", scherzt Müller. Wer nicht auf den Wagen möchte, läuft nebenher mit. Wie viele das sein werden, kann Joachim Müller noch nicht sagen. "Aber ich schätze, es sind maximal sechs", meint er. Die Fußgruppe wird auch Wein ausschenken.

Die Floorballer des TV Schriesheim haben für die Zukunft große Pläne, denn in 44 Jahren spielen sie in der Champions League, beziehungsweise haben die sogar schon gewonnen. "Wir schmücken unseren Wagen mit entsprechenden Elementen, die zeigen, dass die Floorballer erfolgreich in der Champions League sind. Auf dem Wagen fährt unsere Bundesliga-Mannschaft mit circa 20 Leuten mit. Für die basteln wir Pokale und Medaillen", erklärt Simon Seibert. Das Fußvolk fällt in diesem Jahr etwas schmaler aus, da die U 11- und die U 17-Mannschaft einen Spieltag haben.

"Wandern in der Zukunft" lautet das Motto des Zugwagens des Odenwaldklubs – der sich für den Mathaisemarkt-Festumzug in "Ohnewaldklub" umbenannt hat. "Aufgrund des Klimawandels gibt es keine Bäume mehr, und wer in der freien Natur wandern will, muss einen Schutzanzug tragen", beschreibt die Vorsitzende Friederike Meyenschein die etwas düstere Zukunftsvision des Vereins. "Doch am Ende kommt die Hoffnung, die durch einen grünen Tannenbaum symbolisiert wird. Denn wir hoffen, dass es auch 2064 bei uns noch so schön ist wie jetzt."

Der GV Liederkranz thematisiert in seinem Beitrag zum Festzug die Nachwuchssorgen, die gegenwärtig viele Chöre umtreibt. "Die wackeren Ü 100 halten das Kulturgut Chorgesang aufrecht" habe sich die Sänger auf die Fahnen geschrieben. "Wir begleiten den Festzug mit Krücken und Rollatoren und kleben uns lange Rauschebärte an", verrät der Vorsitzende Karl Urban. "Aber wir haben auch Smartphones und Tablets dabei, denn die sind für einen Chor im Jahr 2064 unerlässlich." Und außerdem: "Der Gesangverein schreibt in 44 Jahren einen Mathaisemarkt-Hit und landet damit in den Charts."

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung