16.09.2020

Einschulungs-Vorführung endete mit Verdacht auf Armbruch

Schüler stürzte bei Schau des Sportleistungskurses unglücklich

Schriesheim. (vkn) Bei der ersten von coronabedingt zwei Einschulungsfeiern am Dienstag im Kurpfalzgymnasium (KGS) hat sich gleich zu Beginn ein Sportunfall ereignet. Ein Schüler musste mit Verdacht auf einen gebrochenen Arm ins Krankenhaus eingeliefert werden. Doch die Tragik hielt sich – trotz des ersten Schreckens – in Grenzen: Nach dem Abtransport des Verunglückten ging die Veranstaltung weiter. Die Versorgung des Schülers erfolgte ohne große Aufregung. Das Programm wurde anschließend gestrafft.

Unter der Leitung von Sportlehrer Mario Kappenstein hatte der Sportleistungskurs der Jahrgangsstufe zwei zu fetziger Musik einen herausfordernden Parcours über Barren und andere Turngeräte hingelegt. Ganz zum Schluss der Vorstellung stürzte ein Schüler unglücklich. Die anderen Teilnehmer der Sportdemonstration schirmten ihren verunglückten Klassenkameraden sofort vor den Blicken des Publikums ab, indem sie eine Puddingmatte zwischen Zuschauer und Verletzten schoben. Während der Krankenwagen gerufen wurde, kürzte Schulleiter Hans-Peter Kohl das Programm ab: Die Fünftklässler wurden mit ihren Klassenlehrern in die Klassenzimmer verabschiedet.

"Unfälle in der Schule sind selten, aber sie passieren", wies Kohl darauf hin, dass die Vorführung nicht zum ersten Mal gezeigt und eigentlich gut einstudiert gewesen sei. Da der Krankenwagen binnen weniger Minuten eintraf, trat unter den Zuschauern keinerlei Unruhe auf. Während der verunglückte Schüler versorgt wurde, verließen die Gäste die Sporthalle und warteten draußen.

Als der junge Mann auf der Bahre nach draußen in den Krankenwagen gebracht wurde, hatte er schon wieder ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Was wenig verwunderlich war, denn die vor der Halle wartenden Eltern der einzuschulenden Fünftklässler applaudierten dem Sportler lautstark.

Auf eine erneute Sportdemonstration bei der zweiten Feier verzichtete die Schulleitung nach Rücksprache mit den Jugendlichen dann aber lieber. "Damit nicht noch etwas passiert, einfach weil die Schüler verunsichert sind", so die Organisatorin der Einschulungsfeiern, Demet Üstünel-Hartbauer.

Die Schüler bauten die Sportgeräte zügig ab, sodass bei der zweiten Feier nichts mehr in der Halle auf den kurzfristig gestrichenen Programmpunkt hinwies.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...