08.12.2020

Krippe "Tausenfüßler" wegen Corona geschlossen

Frühestens am Montag, 14. Dezember, könne die Betreuung wieder öffnen

Schriesheim. (hö) Weil zwei Erzieherinnen in der privaten Krippe "Tausendfüßler" positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, bleibt die Einrichtung in der Conradstraße bis einschließlich Sonntag, 13. Dezember, geschlossen. Davon betroffen sind 27 Kinder. Auch bei ihnen wurden Tests gemacht, bisher waren alle Befunde negativ, bei zwei stehen die Ergebnisse noch aus. Zwei weitere Erzieher klagten über Infektionssymptome. Sie sind, wie fünf weitere Kollegen (von insgesamt elf Beschäftigten) als Kontaktpersonen, in Quarantäne, wie Leiterin Christina Stockhausen am Montag der RNZ berichtete. Die Eltern hätten alle sehr verständnisvoll reagiert, so Stockhausen.

"Tausendfüßler" hat zwei Standorte in Schriesheim – der andere ist in der Porphyrstraße – und einen in Großsachsen. Insgesamt wurden in den drei Einrichtungen vorher bereits zwei Coronainfektionen bekannt: im Oktober jeweils eine in Schriesheim und in Großsachsen.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung