28.12.2020

Spielplatz Schriesheim-Altenbach: So könnten die Spielbereiche aussehen

Erste Ergebnisse der Videokonferenz - Toben am offenen Bach

Schriesheim-Altenbach. (hö) Der Bitte der RNZ, an der Videokonferenz teilzunehmen, in der es um die Neugestaltung des Spielplatzes in Altenbach ging, wurde von den Organisatoren nicht entsprochen. Stattdessen erreichte die RNZ eine Stellungnahme von Christian Wolf, der zusammen mit den Planer Professor Rolf Schwarz die Videokonferenz mit Eltern, Bürgermeister Hansjörg Höfer und dem Ortschaftsrat geplant hatte.

Das ist ihr Wortlaut:

"Am Freitag, 18. Dezember, fand eine Videokonferenz statt, in der der Planer des neuen Spielplatzes in Altenbach, Prof. Rolf Schwarz, die ersten Vorschläge präsentierte. Eingeladen waren interessierte Eltern über die Verteiler der Grundschule und des Kindergartens sowie die Mitglieder des Ortschaftsrates.

Über 20 Personen nahmen an der Videokonferenz teil – unter ihnen der Bürgermeister –, die Prof. Schwarz leitete, der von der Stadt Schriesheim für die Planung beauftragt ist. Er ist Professor an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, am Institut für Bewegungserziehung und Sport. Er lehrt zum Beispiel die Grundlagen der Bewegungs-, Spiel- und Sportpädagogik in der Kindheit. Er forscht zum Beispiel in diesem Bereich: entwicklungspädagogische Optimierung von Bewegungs-, Spiel- und Sporträumen, Spielplätze, Außengelände in Kindergärten, Schulhofbau, Bewegungs- und Fitnessparks.

Schwarz stellte zunächst anhand von der Bevölkerungszahl sowie der Anzahl der Kinder in Altenbach fest, dass der Spielplatz eigentlich viel zu klein sei. Er bedauerte auch, dass er wegen einer Nachbarzufahrt noch kleiner werden soll. Er schlug aufgrund von Vorgesprächen mit Eltern, die ihm Kinderwünsche zutrugen, folgende Spielbereiche vor:

> Offener Bachlauf, Sandbereich und Wasserpumpe

> Baumhaus, Rutsche, Hangeln, Balancieren und Hängebrücke

> Doppelschaukel und Vogelnestschaukel sowie

> Bodentrampolin.

In der nachfolgenden Diskussion mit den Eltern wurde schnell klar, dass Prof. Schwarz die Vorstellungen von Kindern und Eltern sehr gut getroffen hat. Man verabredete sich für eine weitere Videokonferenz am 29. Januar, in der die neue Planung visualisiert vorgestellt werden soll. Dazu sind wieder alle interessierten Altenbacher Eltern und Ortschaftsräte eingeladen.

In der nächsten Ortschaftsratssitzung am 8. Februar wird dann der Plan auch der Öffentlichkeit vorgestellt."

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung