21.04.2021

Campinggsaskartusche löst Verpuffung in Kellerwohnung aus (Update)

Bewohner wurde schwer verletzt - kein Sachschaden

Schriesheim. (pol/lyd) Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Küchenbrand nach Schriesheim gerufen. Wie die Polizei nun mitteilt, handelte es sich stattdessen um eine Verpuffung in einer Kellerwohnung.

Diese ereignete sich kurz vor 20 Uhr am Dienstagabend, als der 26-jährige Bewohner eine Campinggaskartusche zur Essenszubereitung entzünden wollte. Beim Wechsel von einer leeren zu einer vollen Kartusche hatte er offenbar selbst den Verschluss fehlerhaft installiert.

Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Bei einer Untersuchung in einer Klinik, in die er mit einem Rettungshubschrauber geflogen worden war, stellten die behandelten Ärzte Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper fest, die jedoch nicht lebensbedrohlich sind.

Die Feuerwehr Schriesheim war mit 12 Kräften vorsorglich im Einsatz. Ein Sachschaden war offenbar nicht entstanden.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung