03.05.2021

Öffnungen von Schwimmbädern ungewiss

Uli Sckerl findet aber die laufenden Vorbereitungen richtig.

Bergstraße-Neckar. (hö) Noch ist ungewiss, wann die Schwimmbäder – darunter auch das Schriesheimer Waldschwimmbad – in der Region wieder öffnen können. Der Weinheimer Grünen-Landtagsabgeordnete Uli Sckerl, mit dem die Badbetreiber in engem Austausch stehen, äußerte sich nun dazu: "Ich verstehe die Erwartungshaltung von Schwimmbadbetreibern, ihre Einrichtungen im aufkommenden Frühling öffnen zu können, sehr gut. Das entspricht auch der Sehnsucht vieler Menschen, sich endlich wieder im Wasser tummeln zu können. Mir geht es genauso." Bisher wurden die Schwimmbäder um den 1. Mai herum geöffnet, das werde in diesem Jahr nicht möglich sein. Aktuell sind nach der Corona-Verordnung der Betrieb von Schwimm-, Hallen-, Thermal-, Spaßbäder und sonstiger Bäder sowie Badeseen mit kontrolliertem Zugang, mit Ausnahme einer Nutzung zu dienstlichen Zwecken, für den Reha-Sport, Schulsport, Studienbetrieb, Spitzen- oder Profisport, untersagt. Auch die bundeseinheitliche "Notbremse" schreibe die Untersagung des Betriebs von Badeanstalten bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 vor – aktuell liegt sie im Rhein-Neckar-Kreis bei 151,2.

Wegen des Pandemiegeschehens stünden derzeit noch die Schutzmaßnahmen für Gesundheit im Vordergrund, dennoch befasse sich die Landesregierung mit Öffnungsszenarien für Bäder und Seen; es sei richtig, dass sich auch die Betreiber darauf vorbereiten. "Ich persönlich bin der Überzeugung, dass geregeltes Schwimmen mit Hygienekonzepten in Schwimmbädern und Badeseen mit eindeutigem Zugang spätestens dann notwendig wird, wenn die heißen Tage kommen", so Sckerl.

Es habe sich im letzten Jahr gezeigt, dass die Schwimmbäder ihr Metier beherrschen – vom Ticketverkauf per App, mit dem lange Schlangen vermieden wurden, bis hin zur Nutzung der Becken. Das sei insbesondere an heißen Tagen einem unkontrollierten Ansturm auf wilde Badeseen "absolut vorzuziehen und um ein Vielfaches überlegen". Sckerl sagt: "Ein Schwimmbadbetrieb mit Hygienekonzept wird möglich werden, davon bin ich fest überzeugt. Es ist sehr gut, dass die Bäder deshalb die Planungen für Öffnungsschritte aufgenommen haben. Ich biete gerne an, dass wir im Gespräch sind und rechtzeitig reagieren können."

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung