06.09.2022

Beamten mit Radmutterschlüssel angegriffen

Polizeibekannter Aggressor greift erneut Polizisten an und landet in der Arrestzelle.

Schriesheim. (pol/sake) In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 1.30 Uhr, fuhr ein VW Golf mit hoher Geschwindigkeit durch den Branichtunnel auf der L536 in Richtung Ladenburg.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Fahrer am Kreisverkehr, Anschlussstelle Ladenburg, quer auf den Kreisel und kam dort zum Stehen. Die Verkehrsschilder und der Golf wurden dabei beschädigt. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten war der 26-jährige Fahrer bereits damit beschäftigt, sein platt gefahrenes Rad zu wechseln. Nach der Aufforderung der Polizeibeamten, die Unfallaufnahme nicht weiter zu stören, beleidigte der Beifahrer die Polizeibeamten und drohte Schläge an.

Anschließend legte er sich provozierend mitten auf die Fahrbahn der Landesstraße. Polizeibeamte forderten ihn auf, aufzustehen. Dem folgte er, stieß aber einen der Polizeibeamten zur Seite und schlug ihn ins Gesicht.

Als der 26-jährige Golf-Fahrer die Auseinandersetzung beobachtete, griff er einen großen Radmutterschlüssel und ging auf die Polizeibeamten los. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die Angriffe abgewehrt werden.

Die beiden Beschuldigten wurden zum Polizeirevier verbracht. Ein Alkoholatemtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 0,5 und bei dem Beifahrer einen Wert von über 0,3 Promille.

Der 26-jährige Unfall-Fahrer hatte erst von wenigen Tagen im Bereich Heidelberg mit einem Messer gegenüber Polizeibeamten Widerstand geleistet. Aufgrund seiner massiven Angriffe wurde die Haftprüfung in Gang gesetzt. Dazu musste er zunächst einige Stunden in der Arrestzelle beim Polizeirevier verbleiben. Sein Beifahrer wurde noch in den frühen Morgenstunden entlassen.

Der 26-Jährige nutzte auch während einer Zellenkontrolle erneut die Gelegenheit und griff die Polizeibeamten an. Er hatte um ein Glas Wasser gebeten, das ihm die Beamten geben wollten. Mit mehreren Beamten mussten die Angriffe abgewehrt werden. Unter dem Einsatz mehrerer Polizeibeamten wurde er festgehalten und in seine Zelle zurückgeschoben.

Nach der Haftanfrage wurde der 26-jährige polizeibekannte Golf-Fahrer wieder nach Hause entlassen. Nur sein beschlagnahmter Führerschein blieb in "amtlicher Verwahrung".

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Herbstzauber im HandWerk in Schriesheim mit Meike Julie Beni & Kathrin Yarizell Lothschütz

Herbstzauber im HandWerk

Meike Julie Beni & Kathrin Yarizell Lothschütz bringen den Herbstzauber ins HandWerk! Mit ihren wundervollen Stimmen präsentieren die Künstlerinnen bekannte Popsongs und persönliche Lieblingslieder am Samstag, 8. Oktober ab 19 Uhr!