14.02.2015

Schriesheim: Auf dem nördlichen OEG-Areal tut sich einiges

Vor ein paar Tagen wurde mit dem Aushub für weitere sieben Häuser mit insgesamt 55 Wohnungen begonnen. Diese sollen bis Ende kommenden Jahres fertig sein.

Schriesheim. (cab) Auf dem OEG-Areal am Schillerplatz tut sich einiges. Auch schwere Lastwagen rollen wieder. Vor ein paar Tagen begann die BPD Immobilienentwicklung GmbH, vormals Bouwfonds, im nördlichen Bereich des Quartieres mit dem Aushub für weitere sieben Häuser mit insgesamt 55 Wohnungen. Diese sollen bis Ende kommenden Jahres fertig sein. Insgesamt investiert die BPD hier rund 14 Millionen Euro. Gebaut werden Zwei- bis Vierzimmerwohnungen mit 60 bis 135 Quadratmetern Wohnfläche. Die Hälfte des Domizils mit dem Namen "SchillerPLATZ" soll für Betreutes Wohnen zur Verfügung gestellt werden. Kooperationspartner ist hier die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Südlich dieser Baustelle wird an dem öffentlichen Platz auf Höhe der Theodor-Körner-Straße weitergeschafft. Inzwischen kann man sich schon gut vorstellen, wie das alles wird. Die rostbraunen, markanten Cortenstahltore überragen die Fläche, die momentan gepflastert wird. Einen neuen Belag gibt es auch vor dem "Doppio Gusto". Oft sitzen Gäste des Bistros an den Fenstern und beobachten, was sich nebenan so abspielt. Am gestrigen Donnerstag etwa wurden die fünf Amberbäume gesetzt, die den Platz in Zukunft überragen und Schattenspender sein sollen. Bis zu neun Meter sind die Bäume jetzt schon hoch.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung