29.05.2015

Schriesheim: "Troubled water" im Waldschwimmbad

Simon & Garfunkel Revival Band spielt im Juli in Schriesheim - Platz für 1500 Besucher - Karten ab sofort erhältlich

Von Nicoline Pilz

Schriesheim. Wenn die Simon & Garfunkel Revival Band am Samstag, 18. Juli, um 20 Uhr im Waldschwimmbad den Song "Bridge over Troubled Water" anstimmt, hat das durchaus etwas Authentisches, sagt Jochen Wähling vom Betreiberverein Interessengemeinschaft zum Erhalt des Waldschwimmbads (IEWS). Gut, der Bach, der murmelnd das Bad und den angrenzenden Wald voneinander trennt, ist kein aufgewühltes Gewässer.

Aber fraglos haben die Titel des 1957 von Paul Simon und Art Garfunkel gegründeten US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Tiefgang und eine bewegende Eindringlichkeit in bezaubernder Melodik. Und ganz ehrlich, wer könnte bei "Bright Eyes, Burning Like Fire", erschienen 1979 als Filmmusik zum tieftraurigen Zeichentrickfilm "Watership Down", nicht einfach nur losheulen.

Für die Überschrift "Feelin’ Groovy", unter der die Revival Band die Konzertbesucher im Juli durch unvergessene Hits der Originale führen will, stand der "59th Street Bridge Song (Feelin‘ Groovy)" Pate, erschienen 1966 auf dem Album Parsley. Zu diesem Zeitpunkt existierte das Schriesheimer Waldschwimmbad bereits seit 30 Jahren: "Im kommenden Jahr feiern wir den 80. Geburtstag und 25 Jahre IEWS", informierte Vereinsvorsitzender Bernd Doll. In diesem Jahr steht das 20-jährige Jubiläum der Wiedereröffnung im Kalender; das Konzert mit der Revival Band, veranstaltet von der Weinheimer Agentur VoiceArt von Franz Kain, sieht Doll als Beitrag zu den eigenen Geburtstagsfeiern.

Diese beginnen bereits am Sonntag, 28. Juni, mit einem Empfang nebst Nachmittagsprogramm, gefolgt vom Open-Air-Konzert "Feelin’ Groovy" und dem wiederum musikalischen Abschluss speziell für Jugendliche, gemanagt von der Eventagentur "Loonatic". Den Standort Waldschwimmbad sieht Franz Kain als ideal an: "Man stört keinen, die Bühne ist überdacht, und hier passen jede Menge Leute rein."

Für bis zu 1500 Zuhörer kann bestuhlt werden, wobei Kain mit Besucherzahlen nicht jonglieren möchte: Das Ganze sei eine Premiere und somit auch ein Testballon, wie das Open Air in Schriesheim zündet. Im Rosenhof in Ladenburg, wo die Simon & Garfunkel Revival Band in den beiden Vorjahren auftrat, war die Hütte mit jeweils 800 Besuchern voll, die Publikumsmeinung einhellig: "Die hören sich an wie echt."

Für Schriesheim und Umgebung könnte es ein Glücksfall sein, dass der Rosenhof nicht zur Verfügung stand und Franz Kains Rücksprache mit Christiane Majer von "Majers Weinscheuer" einen neuen Standort ergab. Majers Weinscheuer und der neue Schwimmbad-Kiosk- und Bistropächter Andreas Murke werden den Abend kulinarisch begleiten.

Fi Info: Karten für das Open Air am Samstag, 18. Juli, Beginn 20 Uhr, gibt es ab sofort zu 25 Euro bei Utes Bücherstube, in Majers Weinscheuer und im Waldschwimmbad, ausschließlich dort mit zehn Prozent Nachlass für IEWS-Mitglieder.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung