06.12.2016

Das Schriesheimer Weihnachtsdorf "ist jedes Mal schön"

Musik, Bewirtung und Kunsthandwerk: An zwei Adventswochenenden öffnet das "Weihnachtsdorf"

Schriesheim. (sk) Schlager aus den Fünfzigern und Sechzigern, fetzige Rockmusik, Landsknechtsfanfaren, Klänge von Jagdhörnern und Dudelsäcken: Wer bei Weihnachtsmärkten nur an Kinderpunsch und "Last Christmas" denkt, würde dem Schriesheimer Weihnachtsdorf Unrecht tun. Zwei Wochenenden mit einem prall gefüllten Veranstaltungskalender sorgen auf dem kleinen Markt vor dem Rathaus für Stimmung: Mitwirkende sind Vereine, der Kindergarten "Römerstrolche" und die Musikschule, deren Kinder und Jugendliche auf Geigen, Harfen, Gitarren oder Flöten mit klassischer Musik, Folk und Rock für noch mehr Vielfalt sorgen (siehe Kasten). "Das ist eine große Leistung, so etwas auf die Beine zu stellen. Und es ist jedes Mal schön", lobt Bürgermeister Hansjörg Höfer, als die Markt-Organisatoren von der Markus-Paul-Stiftung das Programm vorstellen.
Die Stiftung ist nicht nur Planer, sondern auch selbst Verkäufer von Glühwein. Leiter Volker Paul setzt das heiße Getränk selbst an, und der Erlös kommt wie in den früheren Jahren der Stiftung zugute. Mit dem Geld werden Polizeibeamte unterstützt, die bei ihrer Arbeit Opfer von Verbrechen wurden. Paul berichtet von einem Fall, der bundesweit für Entsetzen sorgte: Ausgerechnet an Heiligabend 2015 wurde ein Beamter in einem Regionalzug im hessischen Herborn erstochen; er hinterließ vier Kinder, von denen eins zum Tatzeitpunkt noch ein Baby war. Kurz darauf stand Pauls Telefon nicht mehr still. Dutzende Menschen riefen an und wollten die Hinterbliebenen unterstützen. "Noch immer gehen Spenden ein", sagt er, sichtlich beeindruckt. Mit der beachtlichen Summe, die zusammenkam, sei nun für die vier Kinder und ihre Ausbildungen gesorgt. Außerdem wurde an den schwer verletzten Kollegen des Toten gedacht.

Auch im Rahmen seines Weihnachtsmarkts hat Paul mit Geld zu tun, nämlich wenn er Spenden für die große Verlosung am letzten Abend sammelt: Diesmal kann man drei Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 100 Euro gewinnen, außerdem gibt es Sachpreise. Und schließlich geht es an den beiden Markt-Wochenenden auch um die Vorfreude auf Weihnachten: In den 16 hübsch dekorierten Buden bekommt man Kunsthandwerk, Pralinen, Schnäpse und viel Selbstgemachtes. Die meisten Standbetreiber sind mittlerweile alte Bekannte der Weihnachtsdorf-Fans, ebenso wie die Attraktionen für die Kinder. Sie lieben besonders die "lebende Krippe" des Gartenbaubetriebs Holdernig und den Weihnachtsmann - wie in den Vorjahren ist auch diesmal wieder Georg Morast mit rotem Mantel und Schlitten unterwegs.

Beim Musikprogramm blieb nicht alles beim Alten: "Sonny And The Jokebox" spielen an Stelle von "Fiesta Red", doch die Regie hat hier nach wie vor Uwe Arras; bei den Auftritten der beiden Schriesheimer Fanfarenzüge gibt es im Vergleich zum Programmzettel ebenfalls Änderungen. Gleich geblieben sind dagegen die Auftritte etwa des "Mannheimer Elvis", der Lokalmatadore von der "T-Band" oder der "Heidelberg District Pipes & Drums", mit deren Dudelsack-Auftritt das Bühnenprogramm endet. Mit dem gemeinsamen Weihnachtssingen der Besucher schließt das Weihnachtsdorf.
Freitag, 9. Dezember

> 17 Uhr: Eröffnung mit einem Grußwort von Bürgermeister Hansjörg Höfer und den Veranstaltern

> 17.30 Uhr: Weihnachtslieder mit dem Kindergarten Römerstrolche

> 18 Uhr: Der Weihnachtsmann kommt

Samstag, 10. Dezember

> 14 Uhr: Beginn

> 15 Uhr: Römerstrolche

> 17 Uhr: Posaunenchor (Altbläser)

> 17.30 Uhr: Weihnachtsmann kommt

> 18.30 Uhr: "Sonny And The Jokebox"

Sonntag, 11. Dezember

> 14 Uhr: Beginn

> 15 Uhr: Musikschule Schriesheim

> 17 Uhr: Weihnachtsmann kommt

> 18 Uhr: "Mannheimer Elvis"

Samstag, 17. Dezember

> 14 Uhr: Beginn

> 15 Uhr: KSV-Fanfarenzug

> 15.30 Uhr: Musikkorps des Polizeipräsidiums

> 17 Uhr: Weihnachtsmann kommt

> 18 Uhr: "T-Band"

Sonntag, 18. Dezember

> 14 Uhr: Beginn

> 15 Uhr: Historischer Fanfarenzug "Schriesheimer Löwen"

> 15.30 Uhr: Jagdhornbläser

> 16 Uhr: "Heidelberg District Pipes & Drums"

> 17.30 Uhr: Weihnachtsmann kommt, danach Weihnachtssingen der Besucher mit dem Nikolaus

> 18 Uhr: Verlosung

Der Weihnachtsmarkt endet jeweils um 21 Uhr. sk

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik