14.02.2017

Schriesheim: Gullydeckel entfernt - Radfahrer verhindert Sturz in Kanalloch

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Schriesheim. (pol/mün) In der Nacht zu Sonntag wurden in Schriesheim drei Gullydeckel entfernt und in den Kanzelbach geworfen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Ein 64 Jahre alter Radfahrer hatte gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass im Wiesenweg beim Sportzentrum die Gullydeckel herausgehoben waren und so einen Sturz verhindert. Neben den Gullydeckeln haben der oder die Täter auch noch mehrere Warnbarken und ein Umleitungsschild in den Bach geworfen, berichtet die Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass zwischen Mitternacht und Sonntagfrüh (8.30 Uhr) die Kanalöffnungen freigelegt wurden.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Zeugen sollen sich beim Polizeirevier Weinheim unter der Rufnummer 06201/10030 melden.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung