25.06.2017

Kostenlose Kurse im Waldschwimmbad

Auch nach der Jubiläumssaison gibt es dank Silke Barwig einen "Fitness-Sommer" - IEWS rechnet bis Ende Juni mit 20 000 Badegästen

Bereit für mehr Bewegung im Wasser: Die Teilnehmer des kostenlosen "Schwimmtrainings für Kids" unter der Leitung von Sportausschuss-Vorsitzender Silke Barwig sind gerüstet für den Sprung ins Becken. Foto: Dorn

Von Frederick Mersi

Schriesheim. Bernd Doll sitzt im Schatten und wirkt entspannt. "Das Wetter stimmt, die Badesaison läuft", sagt der Vorsitzende der Interessengemeinschaft zur Erhaltung des Waldschwimmbads Schriesheim (IEWS). Nach einem fast schon traditionell verhaltenen Beginn im Mai mit wechselhaftem Wetter eilen jetzt tagtäglich bis zu 1000 Besucher bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke ins Waldschwimmbad. "Bis Ende Juni rechnen wir mit 20.000 Badegästen", sagt Michael Gebhardt, Kassierer des Vereins. Zudem hat die IEWS bei der bereinigten Mitgliederzahl wieder die 6000er-Grenze überschritten.

Doch all das ist eigentlich gar nicht der Grund, weshalb Doll und Gebhardt zum Pressegespräch eingeladen haben. Vielmehr geht es um den "Fitness-Sommer", der bereits am Montag im Waldschwimmbad begonnen hat. Schwimmtraining für Kinder, Aqua-Jogging, -Fitness und -Zumba werden dort ab sofort als wöchentliche Kurse angeboten. Für IEWS-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder müssen nur einen ermäßigten Eintrittspreis von zwei Euro fürs Bad zahlen.

"Mir war gar nicht bekannt, dass man im Wasser so viele Dinge machen kann", hat Doll einmal über das Angebot gesagt. Begeistert ist er davon trotzdem. "Mein Eindruck ist, es kommt an", sagt er, "und wenn es kostendeckend läuft, soll es das im nächsten Jahr wieder geben." Dafür ist der Verein auf Spenden der Teilnehmer angewiesen, eine entsprechende Kasse steht bei den Kursen bereit. Die Kosten für das Angebot schätzt Doll grob auf 300 bis 600 Euro.

Geleitet werden die Kurse von Silke Barwig, der neuen Vorsitzenden des Sportausschusses bei der IEWS. Sie hat Sportwissenschaften studiert und war in einer ähnlichen Funktion bereits beim AC Weinheim tätig, kann also Fachkenntnisse und Erfahrung vorweisen. Etwas unruhig ist sie kurz vor Beginn des ersten Schwimmtrainings für Kinder dennoch. "Wenn es so voll ist, müssen wir gucken, ob wir überhaupt eine Bahn abtrennen können", sagt sie. Am Ende ist das kein größeres Problem, die acht Teilnehmer zwischen acht und zehn Jahren sind mit Spaß bei der Sache und lernen, im Wasser sicher zurechtzukommen.

Barwig bietet neben zwei Schwimmkursen zwei Aqua-Jogging-Kurse an. "Dafür haben wir 19 oder 20 Gürtel, manche bringen auch ihre eigenen mit", so Barwig. "Aqua-Fitness" für jedermann wird von Susanne Herrmann vom Altenbacher Fitnessstudio "move" geleitet, "Aqua-Zumba" von Katarzyna Brown.

Bis zu den Sommerferien laufen die Kurse vorerst, während der schulfreien Zeit sind aber immer wieder spontane Aktionen, wie Pilates- oder Yogastunden möglich. "Für diese Trockenübungen wird dann auch die neue Sonnenterrasse benutzt", sagt Doll. Diese ist ausschließlich sozialen Zwecken gewidmet und würde als Bühne für den "Vorturner" dienen. Auch bei den Kinderferienspielen wird die IEWS wieder vertreten sein, zudem wird in Kooperation mit dem Kurpfalz-Gymnasium bei dessen Projekttagen ein Rettungsschwimmer-Lehrgang angeboten. "Damit können die Jugendlichen auch ein bisschen Kohle verdienen", sagt Barwig.

Nach dem Doppeljubiläum wolle man es dieses Jahr "etwas relaxter" angehen, sagt Doll. Dafür ist auch in dieser Saison wieder einiges los im Waldschwimmbad.

Info: Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es im Bad, unter Tel. 0 62 03/ 66 00 11 oder per E-Mail an sport@iews.de.

Copyright (c) rnz-online

Kostenlose Kurse im Waldschwimmbad-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung