22.08.2017

Sommerfest in Ursenbach: Gefeiert wurde bis spät in die Nacht hinein

Rocken gegen die kühlen Temperaturen: Gemeinsames Sommerfest des Ursenbacher Sängerchors und der T-Band war ein voller Erfolg

Von Carolina Paul

Schriesheim. Erneut ein voller Erfolg war das Sommerfest des Ursenbacher Sängerchors und der T-Band am Samstagabend. Die Idee, ein gemeinsames Fest zu veranstalten, kam durch T-Band-Sänger Klaus Schenk zustande, der vor einigen Jahren einen neuen Veranstaltungsort für seinen Geburtstag suchte. Ihm wurde damals vorgeschlagen: "Mach’s in Ursenbach", erzählte der Vorsitzende des Sängerchors, Wolfgang Blochin. Damals seien alle so begeistert von der Ortschaft gewesen, dass kurz darauf das Sommerfest geboren war. "Und es macht allen viel Spaß", freute sich Blochin.

Der Sängerchor hatte das Dorfgemeinschaftshaus für die Feier gemietet. Schon kurz nach Beginn war der Platz davor gut besucht und füllte sich im Laufe des Abends immer mehr. Die T-Band hatte sich mit Gitarren, Mikrofonen und Schlagzeug in der Pergola positioniert und war bestens auf den langen Abend vorbereitet.

Schon am Vortag hatten die Aufbauarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus angefangen. Mit dem Traktor hatte Anwohner Heinz Sommer die Ausgabewagen in Position gebracht. "In Ursenbach funktioniert die Zusammenarbeit", erzählte Blochin, der sich auch über die gute Kommunikation mit dem angeheuerten Cateringservice freute. Er lobte den Zusammenhalt in Ursenbach, der unbeschreiblich sei.

Dass das Sommerfest bisher immer ein großer Erfolg war, bestätigte auch das positive Feedback der Bürger und die vollen Bänke und Stehtische auf dem Platz. Dabei ist das Fest nicht nur etwas für die Erwachsenen, sondern auch für Kinder und Jugendliche. Auch am Samstagabend spielten wieder viele kleine Besucher auf dem angrenzenden Spielplatz, während die Eltern zu bester T-Band-Musik abfeierten. Und während der Chor mit dem Ausschank alle Hände voll zu tun hatte, tat die Band dann das, was sie am besten kann: Entertainen.

Mitwippen, Klatschen oder Singen war bei den Titeln kaum zu vermeiden. Mit Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren begeisterten die Musiker ihr Publikum. Sänger Klaus Schenk hatte für die kühlen Temperaturen am Abend ein gutes Rezept: "Footloose" von Kenny Loggins. Mit ganzem Stimmeinsatz rockte er die Bühne und den Platz davor, ging durch das Publikum und zog die Gäste mit. Sein Fazit: "Eigentlich ist es gar nicht so kalt, man muss sich nur bewegen." Das nahmen sich auch die Zuhörer zu Herzen und tanzten mit. Zu den Titeln "I’am a believer" von The Monkees, "Lemon Tree" von Fool’s Garden oder "Glory Days" von Bruce Springsteen zeigten Musiker und Besucher, was in ihnen steckt.

Die Band unterhielt nicht nur das Publikum vom Feinsten, sondern hatte auch selbst sichtlich Spaß beim Spielen. Viele Pausen gönnten sich Wolfgang Amann und seine Kollegen nicht, ein kleiner Schluck aus der Flasche musste genügen, und weiter ging es im Programm.

Wer dennoch eine kurze Unterbrechung vom Feiern benötigte, konnte sich etwas weiter oben, neben dem Ausschankwagen, auf einer Bank niederlassen und das bunte Treiben von dort beobachten.

Der Ursenbacher Sängerchor hatte seinen Sängerjahr-Abschluss schon Anfang der Sommerferien gefeiert, die Mitglieder konnten das Sommerfest also entspannt genießen. Zum Fest waren viele Freunde und Bekannte des Chores und der T-Band gekommen und genossen den Abend bei Bier, Wein, Bratwurst und toller Musik. Bis in die späte Nacht lachten, feierten und unterhielten sich die Ursenbacher und die Gäste aus der Umgebung.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim

Maifest 2018 der Fußballer vom SV Schriesheim mit Live-Musik