01.09.2017

Styroporplatten brannten bei Mehrzweckhalle

Styroporplatten brannten bei MehrzweckhalleHohe Rauchwolke am Dienstag sichtbar - Polizei sucht Zeugen

30.08.2017, 13:36 Uhr

Schriesheim-Altenbach. (fjm) Eine hohe Rauchwolke wies der Feuerwehr am Dienstagnachmittag den Weg zu ihrer Einsatzstelle, auch wenn die Abteilung Altenbach es nicht besonders weit hatte: Gegen 14.20 Uhr waren hinter der Grundschule auf dem Dach des Heizraums der Altenbacher Mehrzweckhalle Styroporplatten in Brand geraten.

Mit einem Rohr und unter Atemschutz hatten die Feuerwehrleute aus Altenbach das Feuer schnell unter Kontrolle und gelöscht. "Die waren schon fertig, bevor wir aus Schriesheim da waren", sagte Kommandant Oliver Scherer. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Löschwasser mit einem Wassersauger entfernt. Danach wurden Teile der Dachisolierung entfernt und mit einer Wärmebildkamera nachkontrolliert, ob sich dort noch Glutnester befanden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens lasse sich schwer abschätzen, schrieb die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Die Polizei bezifferte den Schaden auf etwa 10.000 Euro. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte wieder einrücken. Von der Feuerwehr waren 21 Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge in der Hauptstraße, auch zwei Mitarbeiter der Stadtverwaltung kamen hinzu.

Die Polizei war mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gestern gab es dazu laut einem Sprecher noch keine neuen Erkenntnisse. Die Ermittlungen seien noch völlig offen, hieß es. Brandstiftung wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Deshalb sucht die Polizei nach Zeugen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich beim Polizeirevier Weinheim unter der Telefonnummer 06201/10030.

Die Rauchwolke hinter der Grundschule war in ganz Altenbach zu sehen. Foto: zg

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung