01.09.2017

Geisenheiner beklagt Plakatzerstörungen

Geisenheiner beklagt Plakatzerstörungen"Die Linke vergreift sich inzwischen nicht mehr nur im Ton, sie hetzt, sie zerstört systematisch das Eigentum und die Informationsarbeit der AfD."

01.09.2017, 06:00 Uhr

Schriesheim. (fjm) Andreas Geisenheiner, Sprecher der "Freunde der AfD in Schriesheim" (FAS) beklagt Plakatzerstörungen im gesamten Wahlkreis, darunter auch einige Fälle in Schriesheim. "Die Linke vergreift sich inzwischen nicht mehr nur im Ton", schreibt Geisenheiner in einer Pressemitteilung, "sie hetzt, sie zerstört systematisch das Eigentum und die Informationsarbeit der AfD."

Über die Hälfte der zehn Großplakate im Wahlkreis sei inzwischen zerstückelt, zertreten, beschmiert oder herausgerissen worden. "Wer sonst, als linke Chaoten, tut das, wenn die Plakate aller anderen Parteien intakt bleiben?", fragt Geisenheiner. Die Transparente stünden allerdings schon wieder.
Fünf der zehn AfD-Großplakate im Wahlkreis, hier am Ostportal des Branichtunnels, sind schon beschädigt worden. Foto: Dorn

Schriesheim. (fjm)

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung