15.09.2017

Die traditionelle Weinwanderung gibt es seit 21 Jahren

Am Sonntag findet über zehn Stationen die traditionelle Weinwanderung statt - Winzer, Gastronomen und Verkehrsverein laden ein

12.09.2017, 06:00 Uhr

Von Matthias Kehl

Schriesheim. Die Abendsonne scheint nur noch vereinzelt durch die Wolkendecke über der Strahlenburg, der Spätsommer hält Einzug, es ist schon merklich kühler geworden. Unter den Winzern und Gastronomen im Burggasthof herrscht dennoch freudige Stimmung, steht doch ein weiterer Höhepunkt des Jahres erst noch bevor: Am Sonntag, 17. September, findet die 21. Weinwanderung statt.

Wilhelm Müller eröffnet die Runde, indem er sich einen Weißwein einschenkt. "Was ziert ihr euch?", fragt er scherzhaft in die Runde, ehe einige seiner Winzer-Kollegen nachziehen. Die Weinstube Müller gehört seit Bestehen der Veranstaltung, die in Schriesheim zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden ist,

zu den Ausrichtern. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Teilnehmer auf der circa acht Kilometer langen Strecke über Kuhberg, Madonnenberg und Schlossberg auf attraktive Angebote freuen. Die sechs geführten Wanderungen starten von 10 bis 13 Uhr am Schriesheimer Winzer.

Station 1: Madonnenbergverein. Hier wird den Gästen Sekt aus eigenem Anbau, "Schnaps aus Dosen" sowie Lachsbaguette und Käsespieße geboten.

Station 2: Weingut Bielig. Weine aus eigenem Anbau kann man auf der zweiten Station genießen. "Forschner’s im Schützenhaus" hält dort für alle Hungrigen Schnitzel, Mettbrötchen und verschiedene Wurstspezialitäten parat.

Station 3: Weingut Jäck. Das Restaurant und Wirtshaus des Weinguts Jäck hat auch in diesem Jahr für die Teilnehmer Köstlichkeiten rund ums Wild und hauseigene Weine zu bieten.

Station 4: Majer’s Weinscheuer. Vom Team des Eiscafés "Doppio Gusto" werden die Teilnehmer mit den vom Weingut Majer eigens angebauten Weinen sowie mit Kaffee versorgt. Wer zudem auf Speisen aus der italienischen Küche steht, ist hier genau richtig.

Station 5: Burggasthof Strahlenburg. Schriesheimer Weine können sich die Gäste beim grandiosen Ausblick vom Burggasthof genehmigen. Zur Verköstigung werden drei verschiedene Gerichte angeboten. Man darf gespannt sein.

Station 6: Gasthaus Neues Ludwigstal. Nicht minder schön ist der Blick über die Schriesheimer Rebhänge und die Rheinebene, der die Teilnehmer der Weinwanderung am Gasthaus Neues Ludwigstal erwartet. "Neben den Schriesheimer Weinen haben wir Wildragout, oder für unsere vegetarischen Gäste Spaghetti mit Gemüsebolognese im Angebot", sagt Werner Krämer.

Station 7: Winzergenossenschaft Schriesheim. Beim Stand der Winzergenossenschaft Schriesheim erwartet die Weinwanderer eine Straußwirtschaft unter freiem Himmel mit Weinklassikern. "Beim Weinberg-Quiche darf zwischen deftiger Blutwurst mit Äpfeln sowie Zwiebeln und Trauben mit Ziegenkäse ausgewählt werden", so Astrid Spies.

Station 8: Weinstube Müller: Nicht fehlen darf auf der Weinwanderung die Weinstube Müller. "Auch dieses Jahr bieten wir unsere hauseigene Weine an", sagt Wilhelm Müller, der den Gästen außerdem die Spezialitäten "Erbseneintopf mit Bratwurst" und "Pfälzer Fleischklöße mit Meerrettich-Soße" ans Herz legt.

Station 9: Weingut Rosenhof: Kulinarische Spezialitäten aus dem persisch-italienischen Restaurant "La Perseria Mashti" werden den Gästen hier geboten. Dazu gibt es die hauseigenen Weine und Seccos des Weingutes Rosenhof.

Station 10: Weingut Wehweck: Zum krönenden Abschluss erwartet die wieder in der Ebene angekommenen Weinwanderer traditionell Zwiebelkuchen und neuer Wein aus dem Hause Wehweck. Philipp Wehweck empfiehlt den hauseigenen Federweißer und für die kleinen Gäste selbst gemachten Apfel- und Traubensaft.

Wer es bis zum Weingutbetrieb Wehweck geschafft hat, kann vom Dossenheimer Weg aus wohl verköstigt den Rückweg antreten. In etwa fünf Minuten gelangt man von dort aus zur Haltestelle "Schriesheim Süd" der RNV-Linie fünf.

"Alles ist vorbereitet. Nun hoffen wir, dass das Wetter mitspielt", sagt Irmgard Mohr, Vorsitzende des Verkehrsvereins, die die Fäden der Organisation in der Hand hält. Für die Teilnehmer der Wanderung wird zudem wieder ein Gewinnspiel angeboten.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung