22.11.2017

Altenbach: Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße nach Heiligkreuzsteinach (Update)

Drei Verletzte nach Crash zwischen Toyota und Renault - Strecke war fast drei Stunden voll gesperrt - Hund blieb ohne Blessuren

Schriesheim-Altenbach. (pol/mün/mare) Drei teils schwer Verletzte hat ein Unfall gefordert, der sich am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße K 4122 ereignet hat. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Kurz nach 10.30 Uhr ein 89-jähriger Toyota-Kangoo-Fahrer gemeinsam mit seiner 79-jährigen Frau in Richtung Schriesheim unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Toyota im Bereich Kohlhof auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Renault einer 53-jährigen Frau zusammen.

Die beiden Senioren wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt - sie erlitten Frakturen. Die 79-jährige Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Mannheimer Krankenhaus geflogen. Ihr Ehemann wurde ebenfalls stationär in Heidelberg aufgenommen. Die Renault-Fahrerin wurde leicht verletzt und konnte das Heidelberger Krankenhaus nach ambulanter Versorgung wieder verlassen.

Nicht verletzt wurde der Hund der 53-Jährigen. "Er saß beim Eintreffen der Polizei brav angeleint am Straßenrand", erklärt Polizeisprecher Markus Winter. Eine Bekannte der Renault-Fahrerin holte ihn ab und nahm ihn mit zu sich.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur Bergung der Verletzten waren die Feuerwehren Schriesheim, Heiligkreuzsteinach und Altenbach im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und anschließenden Räumung der Unfallstelle war die Kreisstraße bis 13.05 Uhr komplett gesperrt.

Die Verkehrsunfallaufnahme West, welche vor Ort war und nun die Ermittlungsarbeit übernommen hat, bittet eventuelle Zeugen des Geschehens, sich unter Telefon 06 21 / 1 74 40 45 zu melden.

Update: 22. November 2017, 14.22 Uhr

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung