23.06.2003

Das Wagnis hat sich gelohnt

Schriesheim. (nik) Im Zehn-Minuten-Rhythmus ergriffen am Wochenende in der katholischen Kirche Schriesheimer jeden Alters das Wort und lasen ein Stück aus dem Neuen Testament laut vor. Das Hallen der lesenden Stimmen wurde nur hin und wieder durch Gesang unterbrochen. Dabei reichte die Anzahl der Zuhörer meistens sogar zum Kanon aus.

Im Schnitt sind über die drei Tage hinweg immer etwa zehn Hörer, manchmal sogar 20 in der Kirche gewesen, berichtet der Vorsitzende der evangelischen Kirchengemeinde Rainer Nobiling, der als einer von acht Organisatoren die Lesung vorbereitet und begleitet hat. "Wir denken, dass sich das Wagnis Bibel-Lesung gelohnt hat", findet er. Davon zeugen auch die Einträge in das Buch zur Lesung: "Es ist wunderbar, die Bibeltexte einmal im Zusammenhang zu hören", haben Teilnehmende vermerkt und die Veranstaltung als so verbindend empfunden, dass der Wunsch nach Wiederholung ebenfalls zu lesen ist.

Nachdem die Leselisten bereits am Freitagabend gut bestückt waren, konnten die einzelnen Lücken meist spontan geschlossen oder durch die Mitarbeiter ausgeglichen werden. Da auch einige Familien kamen, beteiligten sich sogar Kinder an der Langzeit-Lesung.

Das Lese-Marathon war als gemeinsames Projekt der evangelischen und katholischen Kirchen und der Freikirche zusammen mit einer Ausstellung organisiert worden. Besucher konnten sich über die kleinste und größte Bibelausgabe informieren und neben vier historischen Bibeln auf einem Büchertisch auch die kreditkartengroße "Smart-Kart" finden, die die Einheitsübersetzung virtuell in sich trägt.

Dem ökumenischen Jahr der Bibel widmen die Kirchengemeinden in Schriesheim im Anschluss an die Lesung einen "Schnupperkurs Bibel" und eine Vortragsreihe. An vier Abenden will Pfarrer Lothar Mößner mit den Kursteilnehmern über die Bibel ins Gespräch kommen. Am Mittwoch ab 20 Uhr soll es zunächst um bisherige Erfahrungen mit der Bibel gehen.

Die Vortragsreihe beginnt heute um 20 Uhr mit dem Thema "Was ist neu am Neuen Testament?" von dem Heidelberger Theologen Prof. Dr. Berger. Der Vortrag findiet im Gemeindehaus West (Ecke Mannheimer/Kurpfalzstraße) statt. Am Tag darauf wird Pfarrer Putschky, der ehemalige Schriesheimer Pfarrer, ebenfalls um 20 Uhr, jedoch im Gemeindehaus Ost zum Thema "Die Bibel - der ungelesene Bestseller" referieren. Den Abschluss der Reihe bildet der Vortrag "Wie wird aus dem Wort der Bibel christliche Botschaft und Bekenntnis heute?" von Pfarrer Dr. Seeger, auch einem "Ehemaligen", im katholischen Gemeindehaus am 10. Juli um 20 Uhr.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung