10.09.2008

Die Fünftklässler sind da!

Schriesheim. (kaz/cab) An den weiterführenden Schulen empfingen gestern die Direktoren und Rektorinnen die Schüler der neuen Klassenstufe fünf. Die Feierstunden waren liebevoll gestaltet – vor allem die Theater- und Musical-Ensembles hatten ihre großen Auftritte. Es wurde alles dafür getan, den Schützlingen die erste Aufregung vor dem neuen Abschnitt der Schulzeit zu nehmen.

An der Kurpfalz-Realschule erinnerte Rektorin Petra Carse die 84 Schüler daran, dass auch sie an der Schule neu sei. Gerne hatte Carse die Tradition ihres Vorgängers Hans-Jürgen Krieger übernommen und überreichte den Fünftklässlern ihre Schultüten, die am Ende der Schulzeit neu gefüllt werden. Die neue Rektorin zitierte in ihrer Begrüßung aus Michael Endes Buch "Momo".

Sie hatte die Stelle mit dem Straßenkehrer Beppo ausgewählt, um die Kinder dazu zu ermutigen, zunächst immer nur den nächsten Schritt zu sehen "auf einer sehr langen Straße", gleichbedeutend mit der Schulzeit. Jetzt die Schule zu erkunden sei der erste Schritt für die neuen Fünftklässler, die in drei Klassen unterrichtet werden. Die Klassenlehrer sind Winfried Vetter, Franziska Mersi und Gabriele Ludwig-Krahl. Umrahmt wurde die Feierstunde vom Schulchor "Young Voices" unter der Leitung von Sybille Bachmaier sowie von der Theater-AG von Gabi Uhl, die ihren "Zauberlehrling" aufführte.

Im Kurpfalz-Gymnasium war es ebenfalls das Theater-Projekt, das die Begrüßung der neuen Sextaner mitgestaltete. Es spielte Auszüge aus seiner Version von "Robin Hood". Anhand der Geschichte von der Entstehung der Brezel als Zunftzeichen der Bäcker gab Direktor Matthias Nortmeyer den 122 Schülern vier Ratschläge mit auf den Weg: Man darf Fehler machen und bekommt eine zweite Chance; es lohnt sich, sich anzustrengen und nicht gleich aufzugeben; man kommt manchmal auch auf ungewöhnlichen Wegen zum Ziel und: Die meisten Geschichten gehen gut aus. Zudem seien die Sextaner ja keine "Schul-Neulinge" und würden sich schnell zurechtfinden, so Nortmeyer, der dann die Schüler ihren Klassenlehrerinnen Kerstin Scheller, Stefanie Wegener, Martina Pfeifer und Beate Albinger übergab – wobei es für jedes Kind eine Brezel vom Verein der Freunde des Kurpfalz-Gymnasiums gab.

Die neue fünfte Klasse an der Kurpfalz-Grund- und Hauptschule wird von Ellen Baumann unterrichtet. Die 18 Schüler wurden von Rektorin Beate Hirth-Pferdekämper einzeln vorgestellt. Der Förderverein überreichte kleine Geschenke an die Neulinge, unter anderem bunte Tassen. Das Musicalprojekt unter der Leitung von Uta Löffler-Raqué führte zwei Stücke aus der aktuellen Inszenierung auf, darunter ein "Willkommenslied."

Einen Vorgeschmack auf kommenden Sonntag gab es gestern bei der Begrüßung der Fünftklässler im Heinrich-Sigmund-Gymnasium. Astrid Zimdahl-Wesemanns Musical-AG der Klassen fünf bis sieben zeigte Ausschnitte aus ihrem neuen Musical "Der Regenbogen". Es wurde im Rahmen des Projektunterrichts einstudiert.

Schulleiter Dr. Wolfgang Metzger beglückwünschte die Mitglieder der AG zu ihrem Auftritt und hieß genau 52 Schüler aus der ganzen Region im staatlich anerkannten Privatgymnasium auf dem Branich willkommen. Der neue Jahrgang wird in zwei Klassen mit mathematisch/naturwissenschaftlichem und sprachlichem Zug unterrichtet.

Metzger gab seiner Hoffnung Ausdruck, die Schule möge die Ansprüche der Kinder und Eltern erfüllen. Sie sind ebenso wie alle anderen Interessierten dazu eingeladen, am Sonntag, 14. September, ab 16 Uhr, in der Turnhalle der Schule das Musical von Peter Maxwell Davis in voller Länge zu erleben. Rund 30 Schüler werden bei der Aufführung von "Der Regenbogen" auf und hinter der Bühne beschäftigt sein.


Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung