31.03.2010

ABM und Stadt tauschen Streifen gegen Eck

RNZ

Schriesheim. (cab) Neue Entwicklungen in Sachen Forschner-Areal: Die Firma ABM als Eigentümerin des südlichen Grundstücksteils und die Stadt haben sich auf einen Geländetausch geeinigt. ABM erhält von der Stadt 68 Quadratmeter, die das südwestliche Eck des Grundstücks an der Bahnhofstraße für die Bebauung ergänzen und es bis zu fünf Meter an die Unterführung am OEG-Bahnhof heranrücken lassen. Im Gegenzug erhält Schriesheim einen 160 Quadratmeter großen Geländestreifen zwischen Hotel "Zur Pfalz" und Forschner-Gelände, der die Römer- mit der Bahnhofstraße in Zukunft als Rad- und Fußweg verbinden soll. Außerdem soll dieser Weg als Zufahrt zu den Parkplätzen im Nordwesten der Forschner-Bebauung dienen.

Der Tausch erfolge kostenneutral für beide Seiten, sagte Bürgermeister Hansjörg Höfer. Die Firma ABM, betonte der Rathauschef, werde den Weg zwischen Bahnhof- und Römerstraße auf eigene Kosten bauen, da dadurch ja auch ein Teil ihres Geländes erschlossen werde.

Über die Ausführungsart werde man sich noch verständigen. Sie solle aber zur Platzgestaltung passen, die in der Verlängerung der Bahnhofstraße vorgesehen sei, so Höfer. Nach seinem Bau werde der Weg an die Stadt übergeben und ihr Eigentum - mit allen Pflichten etwa für Pflege und Winterdienst. Für Höfer ist die Übernahme leicht zu begründen: "In den vergangenen Monaten wurde das Forschner-Gelände von Fußgängern intensiv als Abkürzung zwischen OEG-Bahnhof und Römerstraße genutzt. Daran sieht man schon, wie stark der neue Fuß- und Radweg frequentiert sein wird. Hier besteht also ein großes öffentliches Interesse."

Mehr in der Print-Ausgabe vom 31. März 2010.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...