27.05.2010

Wieder brannte ein Haus in Altenbach

Von Carsten Blaue

Schriesheim-Altenbach. Sofort wurden Erinnerungen wach an den Brand im Oktober vergangenen Jahres: In der Mühlstraße stand eine Dachwohnung in Flammen. Es ist unvergessen, wie Linda Neubauer und ihre Tochter Josephine quasi in letzter Minute über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet wurden. Am Sonntagabend brannte es wieder in Altenbach. Dieses Mal im Haus der Familie Jörder im Forstweg 6. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 150 000 Euro geschätzt. Das Fertighaus ist nach dem Brand unbewohnbar und nach Einschätzung der Feuerwehr ein Totalschaden. Die Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen. Doch musste der Rettungsdienst fünf Personen versorgen, vier davon mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung, wovon zwei zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurden.

Wie das Feuer in einem Zimmer des ersten Stocks ausbrechen konnte ist unklar: "Wir haben überhaupt keine Ahnung, wie es dazu kam", sagte gestern Schriesheims Feuerwehrkommandant Oliver Scherer. Nicht mal die Bewohner könnten dazu etwas sagen. Sie seien vom Feuer überrascht worden und hätten gleich die Feuerwehr gerufen. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Als die ersten Feuerwehrleute aus Altenbach an der Einsatzstelle ankamen, brannte ein Zimmer im ersten Stock lichterloh. Die Flammen schlugen bei enormer Rauchentwicklung bereits in das Dachgeschoss über. Sofort machten sich die Altenbacher Kameraden unter Atemschutz auf den Weg in das Gebäude, um den Brand zu löschen.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung

Der Goldene Hirsch liefert jetzt - anklicken, bestelle und liefern lassen ...

Der Goldene Hirsch liefert jetzt!

Anklicken, bestellen und liefern lassen ...