06.11.2010

Montag beginnen Vorarbeiten für zweites Gleis

Von Carsten Blaue

Schriesheim. Heute beginnen an der Ecke B 3/Ruhweg die Vorbereitungen für die Straßenbauarbeiten, die an der Bundesstraße im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Straßenbahn-Trasse zwischen Weinheim und Schriesheim nötig sind. Am Montag werde die Baustelle eingerichtet, teilte René Warmbold von der Firma Zerna mit, die das Gleisbau-Projekt steuert. Insgesamt würde die Verengung der B 3 zwischen L 536 und Zentgrafenstraße rund sechs Wochen dauern.

Auf der östlichen Seite wird die Bundesstraße vom Rand her auf einer Länge von 210 Metern um bis zu zwei Meter schmaler, um so genug Platz für das zweite Bahngleis der Züge der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, RNV, zu schaffen. Diese sollen künftig auf der ganzen Rundfahrt zwischen Weinheim, Mannheim und Heidelberg im Zehn-Minuten-Takt verkehren. Die zweite Trasse soll ab kommendem Frühjahr verlegt werden, frühestens aber nach dem Mathaisemarkt Ende März. Dann können die Bahnen rund ein halbes Jahr nicht mehr fahren und werden durch Busse ersetzt. "Wir liegen mit dem zweigleisigen Ausbau voll in der Zeit", sagte RNV-Projektleiterin Doris Vogt. "Und in den Kosten", lächelte Bürgermeister Hansjörg Höfer. "Alles andere hätten Sie auch als Erster erfahren", scherzte Vogt zurück. Die Städte und Gemeinden an der RNV-Linie 5 sind an der Finanzierung der Gleiserweiterung beteiligt. Die gesamte Maßnahme soll rund 59,4 Millionen Euro kosten.

Mehr lesen Sie in der RNZ-Druckausgabe vom 5.11.10.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung