11.11.2010

"Städtebauliche Missstände beheben"

"Städtebauliche Missstände beheben"

RNZ

Schriesheim. (sk) "Ich hoffe, dass wir hier in Schriesheim nach der Landtagswahl auch wieder so gut vertreten sind wie jetzt, da Sie die Interna der Stadtpolitik gut kennen und von hier sind." Mit diesem ungewöhnlichen Lob für eine FDP-Politikerin hieß Bürgermeister Hansjörg Höfer Landtagsabgeordnete Dr. Birgit Arnold im Rathaus willkommen. Neben dem Lob hatte Höfer aber auch ein Anliegen: Arnold möge den Antrag der Verwaltung auf Städtebauförderung aus dem Programm "Stadtumbau West" unterstützen. Mittlerweile versucht die Stadt zum dritten Mal, für das Plangebiet "Schillerstraße/B 3" eine Förderung zu erhalten.

"Wir wollen in dem Gebiet städtebauliche Missstände beheben, das Viertel aufwerten und die Anwohner bei einer energetischen Sanierung unterstützen", warb Höfer. Eine vorbereitende Untersuchung ergab, dass 50 Prozent der Anwohner im Plangebiet Sanierungsmaßnahmen an ihren Häusern vornehmen wollen.

Mehr lesen Sie in der RNZ-Druckausgabe vom 10.11.10.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung