17.02.2012

"Stimmig und sozial ausgewogen"

Von Carsten Blaue

Schriesheim. Der Eintritt ins Waldschwimmbad wird teurer. Das gilt für Mitglieder des Trägervereins IEWS genauso wie für alle anderen und gleichermaßen für Einzel- und Jahreskarten. Nur die Preise für Sechs- bis 14-Jährige bleiben stabil. Das beschloss der Gemeinderat am Mittwoch einstimmig.

"Wir hätten heute kein Schwimmbad mehr ohne die IEWS", sagte Bürgermeister Hansjörg Höfer eingangs der Aussprache. Der Verein mache einen "hervorragenden Job für die ganze Stadt". CDU-Fraktionschef Paul Stang begrüßte es, dass der Preisspiegel für Kinder nicht verändert wird: "Das ist erfreulich." Auch die Mitgliedsbeiträge der IEWS seien moderat. Eine Mitgliedschaft im Verein lohne sich daher allemal - auch wenn die IEWS-Hauptversammlung im März über eine Beitragserhöhung beraten wird, deren Umfang noch vorbesprochen werden müsse, so IEWS-Chef Bernd Doll auf RNZ-Anfrage. Es gebe da zwei Varianten. Jedenfalls tragen die Mitglieder nicht unwesentlich zur Finanzierung des gesamten Bades bei, was der Gemeinderat nicht außen vor ließ in seiner Betrachtung.

Die Verwaltung nannte die neue Preistabelle "stimmig und sozial ausgewogen". Dem schloss sich Heinz Waegner für die Grüne Liste an. Als Leiter des "Mühlenhofs" ist Waegner Nachbar des Schwimmbades. Die letzte Kostenanpassung sei vier Jahre her, und in dieser Zeit seien nicht zuletzt die Energiekosten gestiegen. Auch daher seien die neuen Preis angebracht und noch immer günstiger als etwa das Ladenburger Freibad. Auch Heinz Kimmel, der Sprecher der Freien Wähler, sah in der neuen Eintrittstabelle ein Signal an alle Nichtmitglieder, der IEWS beizutreten. "Die Zahlen und Fakten sprechen für die Erhöhung", signalisierte danach Karl-Heinz Schulz die Zustimmung der SPD-Fraktion.

Schließlich hatte auch Wolfgang Renkenberger (FDP) dem nichts hinzuzufügen und wollte daher die Gelegenheit nutzen, "um mit einer Legende aufzuräumen". Der ehemalige FDP-Stadtrat Dr. Bernhard Scharf sei vor gut 20 Jahren kein Gegner der Schwimmbadsanierung gewesen. Es sei damals vielmehr um eine Abwägung mit dem möglichen Bau einer Schulturnhalle gegangen. Als hier die Modalitäten klar gewesen seien, habe sich auch die FDP voll hinter die Badsanierung gestellt.

Die Kartenpreise:

Einzelkarten
> Kinder (6 bis 14 Jahre): 1 Euro (unverändert)
> Jugendliche (15-17 Jahre): 2 Euro (vorher: 1,50 Euro)
> Ermäßigte: 2 Euro (vorher: 1,50 Euro)
> Erwachsene: 4 Euro (bisher: 3 Euro)

Jahreskarten
für IEWS-Mitglieder
> Kinder: 6 Euro (unverändert)
> Jugendliche: 10 Euro (vorher: 8 Euro)
> Ermäßigte: 10 Euro (vorher: 8 Euro)
> Erwachsene: 12 Euro (vorher: 10 Euro)
> Paare: 23 Euro (vorher: 19 Euro)
> Alleinerziehende (2 Personen): 22 Euro (vorher: 18 Euro)
> Familien (ab 3 Personen): 30 Euro (vorher: 24 Euro)

für Nichtmitglieder
> Kinder: 18 Euro (unverändert)
> Jugendliche: 34 Euro (vorher: 24 Euro)
> Ermäßigte: 35 Euro (vorher: 25 Euro)
> Erwachsene: 45 Euro (vorher: 35 Euro)
> Paare: 85 Euro (vorher: 65 Euro)
> Alleinerziehende: 75 Euro (vorher: 65 Euro)
> Familien: 90 Euro (vorher: 75 Euro)

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung