04.07.2012

"Rasselbande" hofft auf Erweiterung

Von Silvia Rothenburger

Schriesheim. Die "Rasselbande", die Kinderkrippe der AWO am Sportzentrum, ist mittendrin in den kommunalpolitischen Diskussionen um neue Krippenplätze in der Stadt. Jetzt lud die Einrichtung zum Tag der offenen Tür.

Dieser sollte den Eltern, die ihr Kleinkind zwischen einem halben und drei Jahren einer Kinderkrippe anvertrauen wollen, die Entscheidung erleichtern. Die "Rasselbande" besteht seit Dezember 2010 und feierte letztes Jahr im Februar die offizielle Einweihung. Derzeit werden hier 40 Kinder in drei Gruppen betreut. Doch schon seit der Eröffnung hat die "Rasselbande" eine lange Warteliste. Umso dringender wird bei der AWO eine Erweiterung der Krippe gesehen.

Für AWO zählt Westoption

Gehe es nach der AWO, würde die "Rasselbande" nach Westen erweitert, um nochmal drei Gruppen zu schaffen, erklärte die Leiterin Niiya Juschkus und stellte klar, dass für die AWO nur diese Option in Frage komme - schon aus bautechnischen Gründen: "Darauf hoffen wir. Sollte sich der Gemeinderat hier anders entscheiden, wäre für die AWO eine Erweiterung vom Tisch". Gleichzeitig gab Juschkus zu bedenken, dass die andere Option, der Krippenneubau am OEG-Areal mit dem Verein "Postillion" als Betreiber, deutlich teurer würde - für die Stadt wie für die Eltern. Die Diskussion ist noch immer in vollem Gange. Wie auch immer: In der "Rasselbande" können sich die Kinder schon jetzt wohlfühlen. Sie werden hier bis 14 Uhr beziehungsweise 18 Uhr betreut. Die sogenannte Bringzeit ist zwischen 7 und 9 Uhr, es folgt ein gemeinsames Frühstück, und danach ist Zeit für pädagogische Angebote und zum Spielen - auch im Außenbereich. Von 12 bis 14 Uhr ist Mittagsruhe. Es sei wichtig, dass die Kinder einen festen Tagesablauf haben, betonte die Leiterin. Hinzu kommt eine verständnisvolle Haltung gegenüber den Kleinen durch qualifiziertes Personal, eine angenehme Raumgestaltung, Abwechslung im Angebot und die gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Diesen sollte das pädagogische Konzept an diesem Tag erläutert werden. Nur war der Besuch mäßig. Es war eben eher Badewetter.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung