19.05.2014

MGV Eintracht lädt zum Internationalen Trachten- und Volkstanztag

Schriesheim: Das Programm auf insgesamt drei Bühnen beginnt am Samstag um 17 Uhr im Schulhof mit einer Eröffnung durch den Fanfarenzug und Beiträgen des MGV.

Schriesheim. (nip) Der traditionsreiche Münsterkäse und der Internationale Trachten- und Volkstanztag, den der MGV Eintracht am Wochenende ausrichtet, haben durchaus etwas gemein: Eine der sieben Tanzgruppen kommt aus dem elsässischen Münstertal und nennen sich "Les Marcaires de la Vallee Munster"; ein Begriff dafür, dass die Melker besagten Käse mit seinem besonderen Aroma der Milch verdanken, die die robusten Vogesenkühe geben.

Programm

Samstag, 17. Mai
> 17 Uhr Eröffnung durch den Fanfarenzug Schriesheim im Schulhof (Bewirtung: Karl Forschner/MGV).
> 17.30 Uhr Begrüßung durch den Vorstand.
> 17.25 Uhr bis 17.40 Uhr Grußworte der Weinhoheiten, des Bürgermeisters und vom Verband der Arbeitsgemeinschaft der Sing-, Spiel- und Volkstanzkreise.
> 17.45 Uhr MGV-Chor.
> Von 18 Uhr bis 21.55 Uhr Offenes Tanzen auf den Bühnen im Schulhof, im evangelischen Kirchgarten und am alten Rathaus (auch dort ist jeweils für Bewirtung gesorgt). Jede der Gruppen wird im Laufe des Abends für eine knappe halbe Stunde auf jeder der Bühnen auftreten.

Sonntag, 18. Mai

> 10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst mit dem Posaunenchor und dem Männerchor des MGV Eintracht.
> Ab 11 Uhr Frühschoppen und eventuell Aufführungen der noch anwesenden auswärtigen Gruppen, anschließend Mittagspause.
> Im Anschluss Auftritte der befreundeten Volkstanzgruppen aus Laudenbach, Hemsbach, Sulzbach, Weinheim, Leutershausen und Niederliebersbach.
> Gegen 16 Uhr Ende. nip

Die Planungen für das Großereignis mit rund 160 Tänzerinnen und Tänzern aus dem In- und Ausland laufen bereits seit Mai 2011. "Da haben wir uns zum ersten Mal getroffen", erinnert Eintracht-Vorsitzender Helmut Hölzel. Zum Stadtjubiläum wollte der Verein dazu passend "etwas Größeres" machen und dabei die Pflege des Brauchtums betonen. "Wir sind jedes Jahr auf den baden-württembergischen Heimattagen und sehen dort die Trachtengruppen. Das wollten wir gern nach Schriesheim bringen."

Im Herbst 2013 gingen die Ausschreibungen raus, und die Rückmeldungen können sich sehen lassen. Neben den "Melkern" aus dem Elsass nebst Alphornbläsern kommen die seit Langem befreundete Volkstanzgruppe Winterstettendorf, die Volkstanzgruppe Ostschweiz, das Tanzensemble Kalina aus Russland, die Volkskunstgroep Tjil Uylenspiegel aus Belgien mitsamt Fahnenschwingern, die Kraichgauer Trachtengruppe sowie der norddeutsche Heimat- und Trachtenverein Der Börde Elsfeld. Und auch der Fanfarenzug Schriesheim macht mit. "Das wird für die Region ein schönes Fest", ist Hölzel überzeugt. Sein Dank gilt vor allem Cheforganisator Jürgen Gustke, der in hohem Maße für die Programmgestaltung verantwortlich zeichnete. Große Unterstützung habe der Verein auch seitens der Stadt erfahren, finanziell wie personell.

Dass die Eintracht mit dem 30-jährigen Bestehen der Volkstanzgruppe ein weiteres Jubiläum beisteuert, passt wiederum perfekt in diesen Rahmen. "Ein schönes Ereignis im Jubiläumsjahr", meint denn auch Bürgermeister Hansjörg Höfer. Zwar feiere auch der Partnerschaftsverein sein 30-jähriges Bestehen, doch steuere die Eintracht das einzig international ausgerichtete Fest bei. "Wir würden uns freuen, wenn viele Besucher kommen. Schönes Wetter haben wir bestellt", sagte Höfer. "Wir haben uns auch um Tanzgruppen aus der Partnerstadt Uzès bemüht", ergänzte Hölzel. Doch da gebe es offenbar keine.

Das Programm auf insgesamt drei Bühnen beginnt am Samstag um 17 Uhr im Schulhof mit einer Eröffnung durch den Fanfarenzug und Beiträgen des MGV. Der Chor singt auch beim ökumenischen Gottesdienst am Sonntag (siehe "Das Programm").

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung