05.06.2014

Wurde im Schriesheimer Griethweg ein Telekomkabel beschädigt?

Im Zuge der gestrigen Montagearbeiten haben die Bauarbeiter gestern Vormittag wahrscheinlich eine Telekom-Leitung erwischt.

Schriesheim. (cab) Die gute Nachricht für die Anwohner des Griethwegs: Gestern und heute bekommt ihre Straße an der Steilen Böschung eine Leitplanke, nachdem der erste Versuch im Mai scheiterte, weil das beauftragte Unternehmen die Stadt schlicht versetzt haben soll. Die schlechte Nachricht: Im Zuge der gestrigen Montagearbeiten haben die Bauarbeiter gestern Vormittag wahrscheinlich eine Telekom-Leitung erwischt. Jedenfalls ging in Sachen Telefon und Internet nichts mehr, wie die RNZ von einem Anwohner erfuhr.

Auf Nachfrage sagte Stadtbaumeisterin Astrid Fath: "Könnte sein, dass bei den Arbeiten ein Kabel beschädigt wurde." Man habe zwar vorher von Seiten der Stadt eine "Leitungsauskunft" eingeholt. Aber die Pläne seien eben alt. Die Telekom nahm gestern Messungen vor und stellte einen "Fehler im Durchfluss" fest, wie es hieß. Ein Techniker des Unternehmens wird morgen vor Ort erwartet.
Heute soll der Bau der Leitplanke abgeschlossen werden. Für morgen wird ein Techniker der Telekom erwartet. Foto: Dorn

Copyright (c) rnz-online

Wurde im Schriesheimer Griethweg ein Telekomkabel beschädigt?-2

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung