06.09.2014

Minigolf-Europacup steigt in Schriesheim

Von 2. bis 4. Oktober empfängt der MSC die Profisportler - Eternitanlage ist wegen der Vorbereitungen ab 15. September gesperrt

Von Karin Katzenberger-Ruf

Schriesheim. Minigolfer aus den Niederlanden, Schweden, Tschechien, Portugal, Italien, Österreich und der Schweiz werden Anfang Oktober nach Schriesheim kommen, um hier am Europacup teilzunehmen. Der Miniaturgolf Sportclub Schriesheim (MCS) ist rund 100 Mitglieder stark und hat seit seiner Gründung im Jahr 1964 schon viele Meister auf deutscher und europäischer Ebene hervorgebracht.

Zur Zeit wird die Eternitanalge auf dem Vereinsgelände am Sportzentrum (das sich anfangs noch in der Talstraße in Nachbarschaft des Waldschwimmbades befand) für den "Minigolf European Cup 2014" aufgerüstet, der vor Ort von Donnerstag, 2., bis Samstag, 4. Oktober, über die Bühne geht."Die Doppelwelle und der Mittelhügel sind ausgetauscht beziehungsweise frisch gestrichen", so Pressesprecherin Nassim Alizadeh über den 18-Stationen-Parcours.

Die meisten reisen einige Tage früher an, um noch trainieren zu können, und beziehen unter anderem in Ferienwohnungen Quartier. Zwischen den Trainingszeiten ist auch für Entspannung gesorgt. Dafür hat der ausrichtende Verein Schiffsausflüge auf dem Neckar organisiert. "Schließlich sollen unsere Gäste ja auch die Umgebung kennenlernen", so Nassim Alizadeh. Schon zwei Tage vor dem Turnier findet im Zehntkeller der Eröffnungsabend statt. Der MCS ist der größte Verein seiner Art im Badischen Sportbund, hat schon viele Veranstaltungen im größeren Stil organisiert und war deutschlandweit der erste, der zur Ausübung des Sports schwedische Filzbahnen (Hartfilz auf Beton) installierte. Die 18 Bahnen mit Bezeichnungen wie "Mausefalle", "Liegende Schleife" oder "Stumpfer Kegel" stehen ebenso für Hobby-Minigolfer zur Verfügung wie die 18 Eternitbahnen. Letztere sind allerdings wegen der Cupvorbereitungen ab 15. September fürs Publikum gesperrt.

Was unterscheidet in dem Sport den Amateur vom Profi? Beispielsweise die Konzentrationsfähigkeit. "Bis Wettkampfteilnehmer zum Schlag ansetzen, dauert es manchmal fast eine Minute" weiß Nassim Alizadeh. Nach ihren Beobachtungen lassen manche zuvor mit geschlossenen Augen die Schultern kreisen. Ist das nun eine Meditation oder ein Ritual? Fest steht: Wer an Turnieren teilnimmt, muss über den Tag mit Temperaturschwankungen klar kommen. Erst recht im Oktober.

Um mal eine Größenordnung für die Sportart zu nennen: Im Deutschen Miniaturgolf Sportverband sind in 13 Landesverbänden etwa 280 Vereine mit rund 10.000 Mitgliedern organisiert. Es gibt 46 Nationalverbände, 27 Nationen treten alle drei Jahre bei Welt- und Europameisterschaften gegeneinander an. Das Vereinsgelände des MCS ist rund 8000 Quadratmeter groß und gilt von der Ausstattung her als Minigolf-Leistungszentrum.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung