17.03.2018

Mathaisemarkt Schriesheim: Schulduell-Sieger mussten durch Apfeltauchen ermittelt werden

Mathaisemarkt Schriesheim: Schulduell-Sieger mussten durch Apfeltauchen ermittelt werdenBeim Schriesheimer Schulduell herrschte im Festzelt am Freitag Spannung bis zum Schluss - Altenbacher Grundschule hatte am Ende die Nase vorn

Marc, Jonathan und Erik (v.l.) von der Grundschule Altenbach durften den Pokal der Gewinner in die Höhe strecken. Auch die anderen Teilnehmer gingen nicht mit leeren Händen. Foto: Dorn

Schriesheim. (capa) Spannung, kluge Köpfe und knifflige Fragen - das alles bot das Schulduell gestern Nachmittag im Festzelt. Angetreten waren je drei Viertklässler der Kurpfalz-Grundschule, der Strahlenberger und der Altenbacher Grundschule. Für die Kurpfalz-Grundschule "quizzten" Zari, David und Felix gegen Karl, Florentin und Mona der Strahlenberger Grundschule, für die Altenbacher gingen Marc, Erik und Jonathan ins Rennen.

Die Moderatoren aus dem Jugendgemeinderat, Johannes Schwegele und Luis Lefken, gaben den Kandidaten in jeder Runde fünf Kategorien zur Auswahl, in denen sie Fragen zwischen zehn, 30 und 50 Punkten auswählen konnten. Wer im Bereich Natur, Sport, Schriesheim, Musik-Film-Kunst oder Rund um die Welt richtig antwortete, durfte sich bei den Weinhoheiten Sophie Koch, Sofia Hartmann oder Ivanka Crößmann einen Ball mit der erreichten Punktzahl für die eigene Kiste abholen.

"Welche Pilze lässt man von Schweinen suchen?" war die erste Frage für die Kurpfalz-Grundschule. "Trüffel" antworteten Zari, David und Felix prompt richtig. Für zehn Punkte zeigten die Strahlenberger Grundschüler, dass sie, wie es sich für echte Schriesheimer gehört, die erste Zeile vom Schriesheimer Lied auswendig kennen. Die Altenbacher gingen kurz darauf aufs Ganze, als sie "Sport 50" wählten. Jedoch ohne Erfolg: Welches Land bei Olympia in Rio mit nur einem Sportler teilnahm, wussten Marc, Erik und Jonathan nicht.

Vollen Körpereinsatz und geschickten Umgang mit Messer und Gabel forderte das Aktionsspiel "Geschenke auspacken", vielen bekannt von Kindergeburtstagen. Zari erreichte die Schokoladentafel zuerst und holte 50 Punkte für die Kurpfalz-Grundschule. In der folgenden Quizrunde konnten die Schüler auf die lautstarke Unterstützung ihrer Klassenkameraden bauen, die dazu noch bunte Schilder wie "Auf geht’s Altenbach" hochhielten. Mit dieser Hilfe reichte es für die Kinder aus dem Ortsteil beim Aktionsspiel "Schaumkuss-Wettessen" für den Sieg und 50 Punkte. Der Wettbewerb wurde noch einmal spannend.

In der Verschnaufpause präsentierte die "Viet vo Dao"-Gruppe des Kraftsportvereins Bewegungsabfolgen und Abwehrtechniken der Kampfsportart. Als die Weinhoheiten die Punkte auszählten, stand der dritte Platz für die Strahlenberger Grundschule zwar schnell fest. Die beiden anderen Schulen hatten aber jeweils 170 Punkte erreicht, sodass ein Stechen für Klarheit sorgen musste. Marc und Zari traten im "Apfeltauchen" an, mussten also aus einer gefüllten Wanne das Obst mit den Zähnen greifen.

Schlussendlich konnte Marc das Spiel zugunsten der Altenbacher entscheiden. Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer Medaille, Lebkuchenherz und Chips für die Fahrgeschäfte. Für die drei Schulen gab es zudem Pokale.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung