16.07.2018

Glasfaser in Schriesheim: Auch Ursenbach für "Fibernet"-Ausbau

Damit sie nicht mehr neben der E-Mail herlaufen müssen

Schriesheim-Ursenbach. (fjm) In ihrem Ortsteil könne man noch neben der E-Mail herlaufen, die man versendet hat, hatte Ortsvorsteherin Rosemarie Edelmann noch im vergangenen Jahr gesagt. Das soll sich bis spätestens Ende des kommenden Jahres ändern: Nach dem Altenbacher Ortschaftsrat hat sich auch das Ursenbacher Gremium in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig für einen Ausbau schneller Internetverbindungen durch den Zweckverband "High-Speed-Netz Rhein-Neckar", kurz "Fibernet" entschieden.

Die Telekom hatte zuvor angeboten, in Altenbach ohne zusätzliche Kosten für die Stadt mittels "Vectoring" schnellere Verbindungen anzubieten. Ursenbach wäre dabei allerdings außen vor geblieben.

"Ich hoffe, dass das in den nächsten neun Monaten klappt", sagte Edelmann. "Aber wir sind guter Hoffnung und froh, dass das Projekt in öffentlicher Hand ist." Final entscheiden muss über die Auftragsvergabe allerdings noch der Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch, 25. Juli. Das Thema stehe mit auf der Tagesordnung, bestätigte Wirtschaftsförderer Torsten Filsinger auf Nachfrage.

Ebenfalls einstimmig beschloss der Ursenbacher Ortschaftsrat, weiterhin einen Vertreter aus dem Wohnbezirk des 150-Einwohner-Ortsteils in den Gemeinderat wählen zu lassen. Dieser steht Ursenbach seit der Eingemeindung zu, obwohl die ehemals eigenständige Gemeinde dadurch rein rechnerisch überrepräsentiert ist.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung