16.03.2019

Mathaisemarkt 2019: Neuer Festzug-Ablauf mit 54 Gruppen nach Verschiebung

Nur zwei Vereine fehlen - Schlepper-Geschicklichkeitsfahren entfällt

Von Frederick Mersi

Schriesheim. Sturmtief "Eberhard" hat am vergangenen Sonntag nicht nur Bäume entwurzelt und Dächer abgedeckt, sondern auch den Ablauf des Mathaisemarkts durcheinandergewirbelt. Nach der wetterbedingten Verschiebung soll der Festzug nun am Sonntag, 17. März, ab 14 Uhr stattfinden - was einen anderen Programmpunkt unmöglich macht. Die wichtigsten Fragen und Antworten:

> Wie sieht das geänderte Programm aus? Um 10 Uhr treffen sich die Fanfarenzüge im Festzelt. Allerdings geht es danach nicht in den Unteren Schulhof, sondern auf 13 Uhr in Richtung Passein, wo sich der Festzug formiert. Vier Fanfarenzüge werden die Spitze bilden, die anderen Musikgruppen als Zugnummern integriert - immer mit etwas Abstand, damit sie nicht zu sehr gegeneinander anspielen müssen. Die ersten vier Fanfarenzüge treffen sich ab 15 Uhr zum Freundschaftsspiel im Festzelt, die übrigen ziehen mit dem Festzug weiter. "Wir haben alle Fanfarenzüge abtelefoniert und gefragt, was ihnen lieber ist", sagt Isabel Herschel, stellvertretende Leiterin des Ordnungsamts.

> Warum entfällt das Schlepper-Geschicklichkeitsfahren? Die Landjugend Neckar-Bergstraße kann laut Ordnungsamt nicht die Veranstaltung im Strahlenberger Grundschulhof und die Teilnahme am Festzug miteinander vereinbaren. "Sie haben sich für den Festzug entschieden", sagt Herschel. "Wir haben viele Szenarien durchgespielt, auch getrennte Umzüge. Aber alle hatten irgendeinen Haken."

> Sind alle Vereine beim Festzug dabei? Nein, zwei Zugnummern aus Schriesheim fehlen. Das Stadtorchester kann aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen, der Verein der Hundefreunde (VDH) hat ebenfalls abgesagt. "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht", sagt Zweite Vorsitzende Andrea Hey-Meier. "Aber alle Hunde sind mit ihren Besitzern auf einem Turnier, und die Übungsleiter sind auf einer Fortbildung." Untrainierte Hunde könne man beim Festzug nicht mitlaufen lassen. Entgegen erster Befürchtungen mitlaufen können wohl die "Grawwler" vom Bergwerksverein: "Wir sind zwar eine sehr kleine Gruppe, bei der auch niemand mehr krank werden darf", sagt Vorstandsmitglied Götz Schmitt. "Aber wir wollen mitmachen." Verzichten müssen die Zuschauer vor allem auf Besuch von außerhalb: Zahlreiche Hoheiten haben bei Parallelterminen bereits zugesagt und werden deshalb nicht durch die Straßen der Weinstadt gefahren.

> Müssen die Gruppen trotz der Verschiebung "Wagenengel" stellen? Ja. "Diese Vorgabe bleibt grundsätzlich, wie sie ist", sagt Ordnungsamtschef Achim Weitz. Ab 11 Uhr werden er und Herschel außerdem zusammen mit der Verkehrspolizei die Wagen der Festzug-Teilnehmer überprüfen. "Nach dem, was ich letzten Sonntag dort beim Aufbau gesehen habe, bin ich aber sehr zuversichtlich, dass das geräuschlos über die Bühne geht", so Weitz.

> Bleibt die Route gleich? Ja. Nur der Fanfarenzug-Block an der Spitze (siehe Zugfolge) wird am Festplatz nach links in Richtung Festzelt abbiegen, um dort am Freundschaftsspiel teilzunehmen. Die anderen Teilnehmer ziehen bis zum Ende der Route in der Heidelberger Straße.

> Wie lautet die Wettervorhersage? "Zunächst freundlich, im Tagesverlauf von Nordwesten aufziehende Wolken und sich ausbreitender Regen bei Höchstwerten von zehn bis 16 Grad", lautete am Freitag die Prognose des Deutschen Wetterdienstes. Viel wichtiger: schwacher bis mäßiger, in Böen aber zum Teil auch stürmischer Westwind. "Bisher ist das kein Vergleich zu dem, was am Sonntag vorhergesagt war und zum Teil auch eingetreten ist", sagt Feuerwehr-Kommandant Oliver Scherer. "Aber wir behalten die Situation im Blick."

HINTERGRUND
Fanfarenzug-Block
> 1. Fanfarenzug "Fränkische Herolde" Dertingen
> 2. Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Weiher
> 3. SFZ-Musikzug 1951 Meckesheim
> 4. Fanfarencorps Türkenlouis Rastatt 1952
> Der Fanfarenzug-Block biegt nach dem Zug über den Festplatz nach links in Richtung Festzelt ab und nimmt dort am anschließenden Freundschaftsspiel teil. Die im Festzug integrierten Fanfarenzüge folgen der offiziellen Route bis zum Ende in der Heidelberger Straße.

Festzug
> 1. Odenwälder Trachtenkapelle
> 2. Schriesheimer Weinhoheiten 2019
> 3. Jugendfeuerwehr
> 4. 100 Jahre Sportverein 1919
> 5. 125 Jahre Heinrich-Sigmund-Gymnasium
> 6. Historischer Fanfarenzug Schriesheimer Löwen und Europafanfare Karlsruhe
> 7. Schriesheimer Weinhoheiten 2018
> 8. Mottowagen Verkehrsverein
> 9. Jugendgemeinderat
> 9a. Fanfarenzug Fränkische Herolde Unterschüpf und Fanfarenzug der Stadt Osterburken
> 10. Gemeinderat
> 11. Kochlöffelkönigin Altenbach
> 12. Ortschaftsrat Ursenbach
> 13. Fanfaren- und Spielmannszug Schaidt
> 14. Gebietsweinkönigin Badische Bergstraße
> 15. Kindergarten Wolkenschloss
> 16. Kulturkreis
> 17. IEWS
> 18. Die Hesebacher Saarwelligen
> 19. Partnerschaftsverein
> 20. Weinhoheiten Groß-Umstadt
> 21. Odenwaldklub
> 22. Hopfenkönigin Hochdorf
> 23. Kraft-Sport-Verein
> 24. Musikschule
> 25. Winzerhoheiten Lützelsachsen
> 26. Obst-, Wein-u.Gartenbauverein
> 27. Sportverein 1919
> 28. Evangelische Kirchengemeinde
> 29. MGV Eintracht
> 30. Fanfarenzug 1960 Meinerzhagen
> 32. Jagdhornbläser
> 33. NaturFreunde
> 34. Bergwerksverein
> 35. Tennisclub
> 36. Kraichgau Fanfarenzug Mühlhausen
> 37. Weinhoheiten Hemsbach
> 38. GV Liederkranz
> 40. Baseballclub Raubritter
> 41. Tanzschule Nuzinger
> 42. Fanfarenzug der Stadt Eberbach
> 43. Turnverein - Handball
> 44. Turnverein - TV-Mädels
> 45. Turnverein - Floorball
> 46. Turnverein - Tanzen
> 47. Heddesema Zahlekracher
> 49. Sport-Angel-Verein
> 50. Sportschützenverein
> 51. Push-Verein
> 52. Landjugend Neckar-Bergstraße

(fjm)

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung