06.07.2019

Ein Stück Frankreich auf dem Aussiedlerhof

Förderkreis Partnerschaft veranstaltet Open-Air-Kino am 13. Juli – Zu sehen sind knapp zwei Stunden unterhaltsame Sozialkritik

Freuen sich auf einen genussvollen Abend (v.l.): Ingrid Gängel, Martha Berg und Claudia Ebert. Foto: Dorn

Schriesheim. (nare) Um nach Frankreich zu reisen, muss man manchmal keine lange Fahrt antreten. Das richtige Flair können Besucher auch am Samstag, 13. Juli, genießen, wenn der Förderkreis Partnerschaft Schriesheim-Uzès nun schon zum dritten Mal zum "Open-Air-Kino unterm Apfelbaum" lädt. An diesem Abend verwandelt sich der Aussiedlerhof Ringelspacher in ein kleines Stück der Grande Nation.

"Letztes Jahr hatten wir einen absoluten Besucherrekord", erinnert sich die Zweite Vorsitzende des Förderkreises, Martha Berg, an das Ereignis zurück, als sich bei prächtigem Wetter weit über hundert Besucher von dem französischen Flair verzaubern ließen. Der Film, den man in diesem Jahr zeigen werde, sei eine französische Produktion aus dem Jahr 2017, verriet Vorsitzende Claudia Ebert. "Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste" erzähle die Geschichte eines gut situierten Ehepaares in Paris. Während der Ehemann zumeist leidenschaftlich über Asylbewerber und Arbeitslose schimpfe, langweile sich die Frau die meiste Zeit daheim nur. Doch als die Regierung aufgrund einer Kälteperiode Zwangseinquartierungen beschließe, nehme der Film richtig an Fahrt auf.

"Der Film ist zwar sozialkritisch, aber auch sehr lustig", fasst Ebert zusammen. Allerdings soll bei dem Open-Air-Kino nicht nur der Film selbst Frankreich nach Schriesheim bringen, auch das Ambiente soll bei dem Sommerfest des Förderkreises passen. Während der Film erst über die im Hof aufgestellte Leinwand flimmert, wenn es dunkel wird, wartet auf die Gäste schon ab 19 Uhr ein kulinarischer Ausflug ins Nachbarland.

Wie schon in den vergangenen Jahren sorgt die Firma "Artbeats" für die passenden Leckereien. "Es wird wieder Käseteller und Flammkuchen geben, außerdem deutschen und französischen Wein", freut sich Ebert. Auch Martha Berg kann es kaum noch erwarten, bis der Tag des Festes endlich kommt. "Dort draußen am Aussiedlerhof zu feiern, ist einfach traumhaft", sagt sie. "Für solche Feste ist der Hof einfach perfekt."

Jetzt hoffen alle Beteiligten nur noch auf Wetterglück, denn dass eine Open-Air-Veranstaltung immer ein gewisses Risiko birgt, wissen die Förderkreismitglieder nur allzu gut. Im ersten Jahr habe man leider Wetterpech gehabt, erinnerte sich der Vorstand zurück. Aber dafür sei es im vergangenen Jahr umso schöner gewesen.

Info: Karten gibt es in Utes Bücherstube und in der Strahlenburg-Apotheke für 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung