06.03.2020

Vizeeuropameister Sor im Mathaisemarkt-Boxring

Vizeeuropameister Sor im Mathaisemarkt-Boxring

Die Box-Matinee beim Schriesheimer Mathaisemarkt ist trotz Irlands Absage prominent besetzt

Domenico Morelli hat sich gewissenhaft auf seinen Einsatz im heimischen Festzelts vorbereitet und ist in guter Form. Foto: Okan Sezer

Schriesheim. (CPB) Am Sonntag zur Frühschoppenzeit um 10.30 Uhr trifft sich im 1500 Besucher fassenden Festzelt des Mathaisemarktes ein buntes Völkchen hochklassiger Faustkämpfer zur traditionsreichen Box-Matinee des gastgebenden KSV Schriesheim. Werner Kranz, der unermüdliche Ehrenpräsident des Boxverbandes Baden-Württemberg und Nestor der KSV-Boxer, ist seit Tagen fieberhaft damit beschäftigt, ein interessantes Kampfprogramm zusammenzustellen, was in der Kürze der Zeit gar nicht einfach war.

Vor wenigen Tagen nämlich ist die irische U22-Nationalmannschaft einer Empfehlung ihres Gesundheitsministeriums gefolgt und hat wegen der Virusepidemie auf dem europäischen Kontinent den vereinbarten Kampf gegen die Auswahl Baden-Württembergs abgesagt. In Schriesheim ist man nicht froh über die Absage, hat aber Verständnis für die Vorsicht der Insulaner.

Es ist Werner Kranz und dem baden-württembergischen Verbandstrainer Oliver Vlcek hoch anzurechnen, dass sie am Sonntag zu Kaffee, Weinschorle und Grillhähnchen "zwischen acht und zehn Kämpfen vom Fliegengewicht bis zum Schwergewicht", so Werner Kranz, anbieten können. Das Völkchen der Mathaisemarkt-Athleten besteht aus zwölf Baden-Württembergern, von denen sich fünf am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar auf Nationalmannschaftseinsätze vorbereiten, fünf hessischen Auswahlboxern, fünf Schweizern und vier Tschechen, die allesamt als leistungsstark gelten und bereits am Freitagabend am Bodensee einen Erststart haben. Werner Kranz hofft, dass alle Athleten diese Bewährungsprobe gesund überstehen und mit voller Kampfkraft in Schriesheim antreten können.

Prominentester Boxer ist Mehmet Sor vom KSC Backnang. Der zweifache deutsche Meister und Vizeeuropameister im Leichtgewicht trifft in Schriesheim auf den Tschechen Matyas Makovec. Der 24-jährige Schriesheimer Domenico Morelli bestreitet gegen den Neckarsulmer Arkon Jamalzada einen Einlagekampf.

Für gute Stimmung werden die Pfitzenmeier Cheerdancers der MLP Academics Heidelberg sowie die Weinhoheiten Schriesheims sorgen.

Der Kampfplan, 56 kg: John Fischer (Hessen) - Anton Kondratev (Boxing Villingen-Schwenningen/OSP Rhein-Neckar); 63 kg: Stefan Jovanovic (Hessen) - Simon Vollmer (Boxing Villingen-Schwenningen/OSP Rhein-Neckar); Einlagekampf: Domenico Morelli (KSV Schriesheim) - Arkon Jamalzada (Neckarsulmer SU); Frauen, 54 kg: Sabrina Borst (Hessen) - Lina Nashwan (MBC Ludwigsburg); 60 kg: Angelo Pena (Schweiz) - Ahmet Sor (KSC Backnang/OSP Rhein-Neckar); 60 kg: Matyas Makovec (Tschechien) - Mehmet Sor (KSC Backnang/OSP Rhein-Neckar); 63 kg: Christopher Mouafo (Schweiz) - Asan Hansen (Hessen); 69 kg: Ilias Ivgen (Schweiz) - Mendrit Nuhiu (RW Stuttgart), 69 kg: Jason Kuogo (Schweiz) - Mert Karakaya (Karlsruher SC); 75 kg: Jakub Sebera (Tschechien) - Vladislav Bzdeneznykh (Boxing Villingen-Schwenningen/OSP Rhein-Neckar); 69 kg: Abdoul Boni (Hessen) - Leo Cvitanovic (Gladiators Waghäusel); 81 kg: Ales Makovec (Tschechien) - Joel Oesch (Schweiz); - 91 kg: Jan Pavel (Tschechien) - Nino Kolicic (BR Knielingen).

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung