14.05.2021

SUV-Fahrer rast hinter Notarzt her

Die Polizei ermittelt und sucht jetzt noch weitere Zeugen.

Schriesheim. (pol/mün) Ein Notarztwagen muss sich mit Blaulicht und Martinshorn freie Fahrt verschaffen. Und was macht ein Autofahrer hinter ihm? Er hängt sich an das Rettungsfahrzeug dran und rast hinterher. Genau das soll am Sonntag zwischen Schriesheim und Wilhelmsfeld auf der Landesstraße L536 gegen 19.45 Uhr passiert sein.

Die gesamte Strecke über wurde der Notarztwagen von dem Fahrer eines grauen Volvo-SUV Model XC 90 verfolgt, berichtet die Polizei. Der Verfolger soll teilweise extrem dicht aufgefahren sein.

Auch als vorausfahrende Fahrzeuge freie Bahn schafften und der Notarztwagen sie überholte, sei der Volvo-Fahrer unbeeindruckt dicht dem Einsatzfahrzeug gefolgt.

Bei diesen mehrmaligen Überholvorgängen soll es durch den SUV-Lenker laut Zeugen auch zu gefährlichen Situationen mit Fahrzeugen im Gegenverkehr gekommen sein.

Am Ortseingang von Wilhelmsfeld soll er dann nach rechts auf die Heidelberger Straße (L596) abgebogen sein. Das Kennzeichen des Volvos liegt den Ermittlern bereits vor.

Zeugen, insbesondere die Autofahrer, die bei ihrer Fahrt von Wilhelmsfeld oder Altenbach nach Schriesheim von einem entgegenkommenden grauen Volvo-SUV-Fahrer gefährdet wurden, sollen sich mit dem Polizeirevier Weinheim unter der Rufnummer 06201/10030 in Verbindung setzen.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung