28.05.2021

Waldschwimmbad startet in Saison

Waldschwimmbad startet in Saison

Die Kapazität wurde jetzt auf 400 Besucher pro Zeitfenster erhöht.

Schriesheim. (hö) Ja, das Wetter könnte besser sein, wenn am heutigen Freitag das Waldschwimmbad öffnet – die letzte Saison mit den alten Beckenfliesen: Von 8 Uhr an dürfen die Mitglieder rein, von 11 Uhr an alle. Viele der Regelungen aus der letzten Saison wurden übernommen, zum Beispiel die vier Zeitfenster: 8 bis 10 Uhr für Mitglieder, 11 bis 14 Uhr und 15 bis 18 Uhr für alle und 18.30 bis 21 Uhr wieder nur für Mitglieder, dazwischen jeweils die Pausen zum Desinfizieren. Wie im Vorjahr muss man vorher im Internet reservieren (www.waldschwimmbad-schriese.de) – das geht sogar bis zu sieben Tage im Voraus –, denn pro Zeitfenster gibt es nur 400 Plätze, davon 90 Personen gleichzeitig im Becken.

Das wiederum ist eine Verbesserung, denn noch in der letzten Woche hieß es, dass nur 250 Plätze (und 45 Personen im Becken) verfügbar seien. Somit ist wieder die Kapazität der letzten Saison erreicht. Die Wenigen, die kein Internet haben, müssen telefonisch reservieren (06203/ 66 00 11). Einfach so auf gut Glück vorbeischauen, geht also nicht. Und, ganz wichtig: Für den Eintritt gelten die drei "G": getestet (tagesaktuell), geimpft (frühestens 14 Tage nach der zweiten Dosis) oder genesen – und das jeweils mit Nachweis. Die Testpflicht betrifft auch Kinder ab sechs Jahre und Jugendliche – was den Badbetreiber, die Interessengemeinschaft zur Erhaltung des Waldschwimmbads (IEWS), selbst mächtig ärgert – Stichwort: Benachteiligung von Familien. Deswegen hofft die IEWS, dass diese Regelung des Landes bald fällt.

Am Eingangsbereich und bei Warteschlangen gilt Maskenpflicht (nicht auf der Liegewiese und im Wasser). Die Duschen, außer am Becken, sind geschlossen, nur die Toiletten sind geöffnet.

Auch die Preise haben sich geändert: Die Mitgliederversammlung stimmte unlängst einem erhöhten Beitrag zu, aber auch die Nichtmitglieder müssen mehr bezahlen: Erwachsene zahlen fünf (ermäßigt: drei), Kinder und Jugendliche 2,50 Euro, Kinder unter sechs Jahren sind weiterhin frei.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung