23.04.2022

Die "Duwagscheier" ist eine feste Größe für Veranstaltungen

Am 7. Mai kommt "Gonzo’s Jam".

Schriesheim. (max) Es ist eine Schriesheimer Erfolgsgeschichte durch und durch: die "Duwagscheier" (Dialekt für "Tabakscheune") auf dem Obsthof Spieß. Auch dieses Jahr wird es ein volles Programm geben, das einige Schmankerl bereithält.

Als Joana Pluschke den Veranstaltungsort in der liebevoll und in Eigenregie ausgebauten alten Tabakscheune im vergangenen Jahr in Betrieb nahm, rechnete sie wohl selbst nicht mit dem großen Erfolg, den die Saison bringen würde: "Es war alles durchweg positiv und wurde sehr gut angenommen", freut sie sich zusammen mit ihrem Lebensgefährten Karlheinz Spieß, dem Vorstandsvorsitzenden der Schriesheimer Winzergenossenschaft, der sie tatkräftig unterstützt. Auch die Pandemie konnte ihr keinen Strich durch die Rechnung machen: "Wir haben vorher immer geschaut, was beachtet werden muss, und es dann dementsprechend durchgezogen." Es musste nur eine Après-Ski-Party Ende Dezember wegen der hohen Inzidenzen abgesagt werden. Bei der Planung sei auch die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt immer hilfreich gewesen. Dessen Leiter Achim Weitz, der bald in Heddesheim Bürgermeister wird, werde sie als Ansprechpartner vermissen: "Schade, dass er geht."

Das Adventsfeuer mit Glühwein vor der "Scheuer" zog so viele Spaziergänger an, dass zwischenzeitlich eine Sicherheitskraft den Einlass kontrollieren musste, berichtet Pluschke. Veranstaltungen wie "Mode und Wein", eine Schlagerparty oder Konzerte von "Who2Ladies" und der "T-Band" waren für viele Schriesheimer eine willkommene Abwechslung im Corona-Alltag. Vielfältig soll das Programm auch in diesem Jahr werden. Sechs Veranstaltungen sind für die Saison geplant, die am 7. Mai mit der "Kultparty 4.0" mit "Gonzo’s Jam" starten soll. Einer der Höhepunkte wird eine "Raritäten-Weinprobe", bei der alte Weine aus den Kellern der Winzergenossenschaft mit denen der aktuellen Jahrgänge verglichen werden sollen. Auch die Vermietung für Veranstaltungen laufe gut.

Um genug Sitzplätze zur Verfügung zu stellen, schafften Pluschke und Spieß weitere Tische und Stühle an, jetzt ist Platz für 108 Gäste. Die Bewirtung mit Getränken wird, wie im vergangenen Jahr, wieder größtenteils über die Winzergenossenschaft laufen. Bei den Konzerten soll es wieder wechselnde Stände mit Speisen von umliegenden Restaurants wie der "La Perseria Mashti" geben. Unterstützt würden sie immer von Familie und Freunden. Der große Kreis der "Patchworkfamilie" und ihrer Freunde sorge immer zuverlässig für die Gäste und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen: "Wir haben eine Whatsapp-Gruppe, in der sich die Leute um die Schichten reißen", so Pluschke begeistert. Ohne die große Unterstützung könnten sie die Feste nicht ausrichten, berichtet sie.

Bei der Planung der Feste und auch der Vermietung sei ihnen wichtig, dass sie anderen Veranstaltern nicht "ins Gehege" kommen. Vor allem die Vereine und die städtischen Veranstaltungen hätten immer Vorrang, betonen Pluschke und Spieß. In den Sommermonaten gibt es auch wieder Obst und Gemüse aus eigenem Anbau an der Hütte am Eingang des Hofes zu kaufen.

Die Termine für die Veranstaltungen stehen auf der neuen Internetseite unter www.duwagscheier-schriesheim.de. Tickets gibt es immer freitags zwischen 17 und 19 Uhr direkt am Hof.

Copyright (c) rnz-online

Autor: Rhein-Neckar-Zeitung